Trainerwechsel im FCA-Nachwuchs

Zum Ende der aktuellen Saison stehen in der Nachwuchsabteilung des FC Augsburg personelle Veränderungen an. Der FC Augsburg und die Trainer Dieter Märkle (U23) und Matthias Lust (U17) haben sich einvernehmlich entschlossen, die zum Saisonende auslaufenden Verträge nicht zu verlängern.

2014-07-11-FCA-NLZ-–-58 Trainerwechsel im FCA-Nachwuchs FC Augsburg News Sport Dieter Märkle Matthias Lust | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

 

Gründe für die Trennung liegen in unterschiedlichen Vorstellungen in der konzeptionellen Ausrichtung der Nachwuchsarbeit des FCA. „Wir bedanken uns recht herzlich bei Dieter Märkle und Matthias Lust für die bisher geleistete Arbeit und freuen uns, dass beide ihre Verträge bis zum Saisonende erfüllen werden. Wir sind zuversichtlich, dass wir die gemeinsam gesteckten Ziele in der laufenden Spielzeit erreichen werden“, sagt FCAGeschäftsführer Sport Stefan Reuter. „Außerdem wünschen wir beiden für ihre berufliche wie auch private Zukunft alles erdenklich Gute.“„Ich blicke auf über drei Jahre erfolgreiche Arbeit im Nachwuchsleitungszentrum des FC Augsburg zurück. Aufgrund der unterschiedlichen Auffassung über die sportliche Ausrichtung in der  Nachwuchsarbeit habe ich mich entschieden, zur kommenden Saison eine neue berufliche Aufgabe zu übernehmen. Bis dahin werde ich weiter engagiert unsere Talente noch ein Stück näher an die Lizenzmannschaft heranführen“, sagt Dieter Märkle, der im Januar 2012 zum FCA gekommen ist. „Ich hoffe, dass in Zukunft weitere Spieler den Sprung in die Bundesliga schaffen.“

„Auch wenn sich unsere Wege nach dieser Saison trennen werden, so haben Verein und ich für die Rückrunde die gleichen Ziele. Wir wollen die Saison erfolgreich abschließen und mit dem direkten Wiederaufstieg krönen“, sagt Matthias Lust, der die U17 im Sommer 2012 übernommen hatte. „Dem FCA wünsche ich auch weiterhin alles Gute.“