Trotz Niederlage gegen Slowakei – Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft verteidigt den Deutschland Cup

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft darf sich, wie schon in den letzten beiden Jahren, über den Gewinn des Deutschland Cup freuen. Trotz der 1:2-Niederlage in der abschließenden Partie gegen die Slowakei, sichert sich das Team um Bundestrainer Harold Kreis den Titel im Heimturnier. Einziger Torschütze für die DEB-Auswahl war in der ausverkauften Fanatec Arena Landshut Leonhard Pföderl (56.).20210917 Aev Iserlohn47

Das DEB-Team hat den Deutschland Cup somit dreimal in Folge und nun insgesamt zum 10. Mal gewonnen. Das DEB-Team ist damit Rekordhalter.




Bundestrainer Harold Kreis: „Wir haben trotz der Niederlage ein gutes Spiel gemacht. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben umgesetzt, die Special Teams haben funktioniert und die Mannschaft hat wieder bis zuletzt gekämpft. Die Fans haben uns heute hier auch wieder fantastisch unterstützt. Es war einfach ein schönes und rundum gelungenes Turnier. Auch aus sportlicher Sicht war der Deutschland Cup sehr wertvoll. Ich hatte hier die Möglichkeit Spieler zu sehen, die ich sonst nur in den verschiedenen Ligen beobachten kann. Ich hatte eine große Auswahl an Spielern dabei und die haben hier alle durchweg einen guten Job gemacht.“