Tschentscher beklagt fehlende Konkretheit in politischer Debatte

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) beklagt fehlende konkrete Vorschläge in der politischen Debatte in Deutschland. „Die, die in Parlamenten und Regierungen unterwegs sind, sollten nicht nur in Talkshows über Ziele reden. Sie sollten klare Umsetzungsvorschläge machen – wissen, wie die Pendlerpauschale funktioniert – und nicht nur auf der allgemeinen Ebene fordern, dass es vorangehen müsse“, sagte Tschentscher der „Bild“ (Donnerstagsausgabe).

tschentscher-beklagt-fehlende-konkretheit-in-politischer-debatte Tschentscher beklagt fehlende Konkretheit in politischer Debatte Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen - Bürgermeister Deutschland Die Grünen Es Hamburg MAN Menschen SPD Wahl Weg | Presse AugsburgARD-Fernsehstudio „Anne Will“, über dts Nachrichtenagentur

Er selbst sei stolz darauf, dass man in Hamburg den „besten Klimaschutzplan Deutschlands“ habe und sei entschlossen, diesen umzusetzen. „Das ist ein gewisser Kontrast zu manch einem, der sich von einer Talkshow in die andere bewegt und dabei sehr weit weg ist von den Fragen, die in Deutschland praktisch wichtig sind. Es geht nicht nur darum, dass wir in den Städten eine Lösung finden – sondern in ganz Deutschland. Auch den Menschen auf dem Land müssen wir eine Chance geben zu verstehen, wie sie zurechtkommen sollen.“ In Hamburg wird am 23. Februar eine neue Bürgerschaft gewählt. Letzten Umfragen zufolge deutet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der SPD und den Grünen an. Tschentscher kündigte an, nur als Bürgermeister zur Wahl zu stehen.

Sollten die Grünen besser als die SPD abschneiden, wäre er „nicht mehr Senats-Mitglied“. Er stehe als Bürgermeister zur Wahl. Und er finde, „man soll sich in solchen Fragen deutlich erklären und dann auch dabei bleiben“.