Servus Basti! Mit einem offiziellen Abschiedsspiel verabschiedet der FC Bayern München seinen langjährigen Spielgestalter Bastian Schweinsteiger. Gegner des Rekordmeisters ist Chicago Fire, Schweinsteigers aktueller Klub.

Ein sportliches und emotionales Highlight ist am 28. August das Abschiedsspiel von Weltmeister Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München, wo er von 2002 bis 2015 als Profi spielte. Foto: MG RTL D / Chris Hirschhäuser

Bastian Schweinsteigers (33) Karriere beim FC Bayern München begann 1998 in der Junioren-Mannschaft. Sein Debüt bei den Profis feierte er am 13. November 2002 im Vorrundenspiel der Champions League beim 3:3 gegen den RC Lens. Sein erstes Bundesligaspiel bestritt Schweinsteiger wenige Wochen später am 7. Dezember beim 3:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart, als er in der 83. Minute für den heutigen Bayern-Trainer Niko Kovac eingewechselt wurde. Bei seinem letzten Pflichtspiel für den FC Bayern München am 23. Mai 2015 gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:0) schoss er sein insgesamt 45. Bundesligator.

Die Bilanz des Publikumslieblings beim FC Bayern München ist einzigartig: Acht Mal wurde er mit dem Verein Deutscher Meister, 7 Mal Pokalsieger. Ein sportlicher Höhepunkt war – neben dem Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 – der Gewinn der UEFA Champions League am 25. Mai 2013 mit einem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund. Im selben Jahr wurde Schweinsteiger mit dem FC Bayern München auch UEFA-Super-Cup-Sieger und FIFA-Klub-Weltmeister.