TV-Tipp | „Terror – Ihr Urteil“ – das interaktive und internationale TV-Ereignis in der ARD

Schuldig oder unschuldig – am kommenden Montag sind die Zuschauerinnen und Zuschauer des Ersten gefragt. Denn dann müssen sie sich am Ende der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Erfolgstheaterstück „Terror“ entscheiden, ob der Angeklagte im Film verurteilt oder freigesprochen werden soll.

das-erste-terror-at-verfilmung-von-ferdinand-von-schirachs-justizdrama-als-multimediales-und-interak TV-Tipp | "Terror - Ihr Urteil" - das interaktive und internationale TV-Ereignis in der ARD Freizeit News Politik ARD hart aber fair Terror | Presse Augsburg
ARD Degeto – „Terror“ (AT), Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Justizdrama als interaktives Medienereignis für Das Erste. Von links nach rechts: Lars Eidinger, Martina Gedeck, Florian David Fitz, Burghard Klaußner | Foto: ARD Degeto/RBB/Julia Terjung

Und darum geht es: Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Durfte der Kampfpilot Lars Koch ein Passagierflugzeug abschießen, um zu verhindern, dass ein an Bord der Maschine befindlicher Terrorist diese auf ein vollbesetztes Fußballstadion stürzen lässt? Hinter der rein rechtlichen Problematik verbirgt sich eine ethisch-sittliche Frage, die an diesem besonderen Fernsehabend zur Debatte steht. Das Publikum fungiert sozusagen als Schöffe. Die Entscheidung der Zuschauerinnen und Zuschauer bestimmt den Ausgang des Films. In den Hauptrollen sind Florian David Fitz als Angeklagter Lars Koch, Martina Gedeck als Staatsanwältin Nelson, Burghart Klaußner als Vorsitzender Richter und Lars Eidinger als Verteidiger Biegler zu sehen.

„hart aber fair“ setzt den Bezug zur Wirklichkeit

Frank Plasberg wird in seiner Sendung „hart aber fair“ das Urteil erörtern und in Bezug zur Wirklichkeit setzen.

Seine Gäste sind:

Franz-Josef Jung (CSU, von 2005 bis 2009 Bundesverteidigungsminister)
Thomas Wassmann (ehem. Kampfjet-Pilot; Vorsitzender Verband der Besatzungen strahlgetriebener Kampfflugzeuge der Bundeswehr e.V.)
Gerhart Baum (Rechtsanwalt, FDP-Mitglied; ehem. Bundesinnenminister 1978-1982)
Petra Bahr (Theologin; design. Regionalbischöfin in Hannover)

Zuschauer sprechen das Urteil

Zum Ablauf des Fernsehabends: Nach dem Schlusswort des Vorsitzenden Richters, der sich direkt an das Fernsehpublikum wenden
und es zur Abgabe einer Stimme auffordern wird, übernimmt Frank Plasberg bei „hart aber fair“. Gleichzeitig werden die Telefonleitungen und die Kanäle für das Webvoting freigeschaltet.

Abstimmen können die Zuschauerinnen und Zuschauer dann per Telefon unter 0137 1022001 (für „schuldig“) bzw. 0137 1022002 (für
„unschuldig“) oder über ein zentrales Webtool auf der Seite www.IhrUrteil.hartaberfair.de. Wer bei Facebook und Twitter voten möchte, wird automatisch auf dieses Tool weitergeleitet. Nach ca. zehn Minuten liegt das Ergebnis vor. Abhängig davon wird das
entsprechende Urteil gezeigt, das der Vorsitzende Richter dann im Film verkünden wird. Danach diskutiert Frank Plasberg das Ergebnis der Abstimmung mit seinen Gästen.

„Terror – Ihr Urteil“ wird als Eurovision zeitgleich im ORF und SRF ausgestrahlt und parallel in Tschechien und der Slowakei gezeigt.
Auch in Österreich und der Schweiz wird es im Anschluss an den Film eine Diskussionsrunde geben. „hart aber fair“ wird zu den Kollegen beim ORF und SRF schalten, um den Ausgang und den Verlauf der Diskussion in den beiden Nachbarländern zu erfragen.

Zahlreiche Hintergrundinformationen online erhältlich

Online: www.DasErste.de/Terror. Auf der Website finden sich auch zahlreiche Hintergrundinformationen z.B. zum Luftsicherheitsgesetz und zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts sowie Interviews und Statements mit den Schauspielern und Machern.