Twitter sperrt Trump für 12 Stunden aus

Nach den chaotischen und teils gewalttätigen Ereignissen am Kapitol in Washington hat Twitter das Benutzerkonto von US-Präsident Donald Trump für mindestens zwölf Stunden gesperrt. Mehrere Tweets wurden zudem durch Twitter gelöscht, teilte das Unternehmen mit. Der US-Präsident hatte am Mittwoch zwar per Twitter die Protestler in Washington dazu aufgerufen, „friedlich“ zu bleiben und den Anweisungen der Polizei zu folgen, aber gleichzeitig auch Öl ins Feuer gegossen.

Twitter Sperrt Trump Fuer 12 Stunden AusTwitter-Nutzer an einem Computer, über dts Nachrichtenagentur

So bezeichnete er erneut die Wahl als „gestohlen“ und zollte den Demonstranten, die für ihn auf die Straße gehen, Respekt. „I love you“, sagte er an die Protestler gerichtet, die gerade das Kapitol gestürmt hatten. Twitter drohte Trump nun an, bei wiederholten Verstößen das Benutzerkonto dauerhaft zu sperren.

Das Unternehmen hatte sich schon in den letzten Monaten mit Trump angelegt und viele seiner Tweets mit Kommentaren versehen, ohne dass dies den Präsidenten von einer weiteren Benutzung des Netzwerks abgehalten hatte. Trump hat auf Twitter fast 90 Millionen „Follower“ und nutzt den Dienst seit Jahren äußerst intensiv, an manchen Tagen mit mehreren Dutzend Tweets.