„Twittergewitter“ | Berufsfeuerwehr Augsburg beteiligt sich an Medienaktion

Aus Anlass des europaweiten Notruftags am Montag, 11. Februar 2019, lassen 38 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland die Bevölkerung live über den Kurznachrichtendienst Twitter an ihrem Alltag mit Einsätzen, Ausbildung und Informationen teilhaben. Auch Berufsfeuerwehr Augsburg beteiligt sich am „Twittergewitter“. erklärt Anselm Brieger, Mitarbeiter der Pressestelle der Feuerwehr Augsburg.

twitter-292988_1280 "Twittergewitter“ | Berufsfeuerwehr Augsburg beteiligt sich an Medienaktion Augsburg Stadt Freizeit News Polizei & Co Technik & Gadgets Berufsfeuerwehr Augsburg Feuerwehr Notruftag Twitter Twittergewitter | Presse Augsburg
Symbolbild

Unter dem Hashtag #112live und #wirfueraugsburg oder #augsburg112 ist die Pressestelle der Berufsfeuerwehr Augsburg am 11. Februar von 8 bis 20 Uhr auf Twitter präsent. Hierbei werden sie unterstützt von der Pressestelle der Stadt Augsburg.

“ Da die Berufsfeuerwehr Augsburg noch keinen eigenen Twitterkanal besitzt können wir hierbei auf die Fachkompetenz der Kollegen der Stadt bauen, und diese Aktion als Probelauf für eventuelle weitere Aktionen sehen“ berichtet Anselm Brieger von der Pressestelle der Berufsfeuerwehr Augsburg.

An diesem Tag geben sie Einblicke in den „ganz normalen Alltag“ mit Inhalten wie Dienstübernahme, Gerätepflege, Ausbildung, Werkstatttätigkeit, Sport und Einsatz. Sie informieren über Einstiegsmöglichkeiten und ganz persönliche Wege zur Feuerwehr. Sie berichten über die Arbeit der Integrierten Leitstelle Augsburg und die vielfältigen Tätigkeiten der Feuerwehr sowie ihre Sondereinheiten wie Einsatztaucher und Höhenretter.

„Die Arbeit der Feuerwehr ist mehr als nur Brände zu löschen. Sie werden an diesem Tag einen sehr interessanten Einblick in den Alltag der Berufsfeuerwehr Augsburg erhalten.“, freut sich Anselm Brieger von der Pressestelle der Berufsfeuerwehr Augsburg.