Genf (dts Nachrichtenagentur) – Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat es seit Beginn des Ukraine-Krieges mehr als 320 Angriffe auf das Gesundheitswesen in dem Land gegeben. Das berichtet das Nachrichtenportal „Watson“ unter Berufung auf die Sonderorganisation der Vereinten Nationen.

Demnach seien bis zum 28. Juni 323 Angriffe auf das Gesundheitswesen bestätigt worden. Mindestens 76 Menschen seien dabei getötet, 59 verletzt worden. Zu diesen Vorfällen gehörten der WHO zufolge 276 Angriffe auf die Gesundheitseinrichtungen selbst, 29 auf das Personal, 14 auf Patienten, 51 auf Transportmittel, 82 auf Vorräte und 10 auf Lager. Russland hat Ende Februar die Ukraine angegriffen, zuerst aus drei Himmelsrichtungen, in den letzten Wochen verlagerten sich die Kämpfe aber in die Ost-Ukraine.