Über 72 Prozent der Augsburger haben mindestens eine Impfung erhalten – Neue Impfmöglichkeit in der Maxstraße

Über 72 Prozent der Augsburger haben bisher mindestens eine Corona-Impfung erhalten, 62,1 Prozent sind vollständig geimpft. Wer noch eine Impfung erhalten möchte, kann diese ab dieser Woche auch in der Maximilianstraße bekommen.Impfung Augsburg5

Bisher haben 193.663 Personen in Augsburg mindestens eine Impfung erhalten. 185.064 Personen sind mindestens zweimal geimpft. 1548 Personen haben eine Auffrischungsimpfung erhalten. Insgesamt wurden in Augsburg 380.275 Impfdosen verabreicht (Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen), davon wurden 222.109 Impfungen mobil oder im Impfzentrum durchgeführt, 143.152 in Arztpraxen sowie 15.014 in Krankenhäusern.

65,0 Prozent sind mindestens einmal geimpft, 62,1 Prozent zweimal, 0,5 Prozent dreimal. Bezogen auf die Personengruppe, der eine Impfung empfohlen wird – also allen Personen, die mindestens 12 Jahre alt sind – haben 72,6 Prozent in Augsburg mindestens eine Impfung erhalten.

Dezentrale Impfmöglichkeiten

Ab kommenden Dienstag, 12. Oktober, gibt es die Möglichkeit, sich in der Maximilianstraße 59 (ehemaliges Leopold-Mozart Konservatorium), impfen zu lassen, wo sich bereits das Schnelltestzentrum der Firma Bäuerle Ambulanz befindet. Dort wird dienstags bis samstags, von 8 bis 13:45 Uhr geimpft.

Auch in Oberhausen können sich Bürgerinnen und Bürger ohne Termin impfen lassen. Das Impfmobil steht vor der Werner-Egk-Schule, Hirblinger Straße 2. Geimpft wird ebenfalls immer dienstags bis samstags, von 8 bis 13:45 Uhr.

Im Impfzentrum wird immer samstags von 8 bis 14 Uhr ohne Termin geimpft. Wer sich unter der Woche impfen lassen möchte, muss einen Termin vereinbaren.

Weiterhin können Gruppen ab 10 Personen einen mobilen Impftermin buchen. Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, Schulen, Vereine und Organisationen. Ein mobiles Impfteam kommt zum vereinbarten Ort und impft dort die angemeldeten Personen. Geimpft wird mit BioNTech.