Nach aktuellen Informationen gab es heute einen weiteren Amoklauf: Ein Mann soll demnach am späten Nachmittag mit einer Machete bewaffnet durch Reutlingen gelaufen sein und um sich geschlagen haben.

Foto: Twitter
Foto: Twitter

Nach ersten Erkenntnissen wurde eine Frau getötet und zwei weitere Personen verletzt! Der Mann schien Zeugenangaben zufolge völlig von Sinnen zu sein. Ein Mann fuhr den Täter dann mit seinem BMW nieder und machte ihn so handlungsunfähig. Die Polizei verhaftete den Täter.

Bild: Webcam Reutlingen
Bild: Webcam Reutlingen

Hier ein 1. Statement der Stadt Reutlingen zum Vorfall:

Kurz vor 16.30 Uhr sind beim Polizeipräsidium Reutlingen mehrere Notrufe eingegangen, dass ein Mann im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhof in Streit mit einer Frau geraten sei und diese mit einer Machete verletzt habe. Die Frau erlitt durch den Angriff tödliche Verletzungen. Der Täter konnte aufgrund des raschen Eingreifens der Polizei nur wenige Minuten später in Tatortnähe festgenommen werden. Der Täter verletzte nach dem Angriff eine weitere Frau und einen Mann.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 21-jährigen Asylbewerber aus Syrien. Er ist polizeibekannt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich um einen Einzeltäter, eine Gefahr für die Bevölkerung in und um Reutlingen besteht nach derzeitigem Stand mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.

Die Stadt Reutlingen hat ihren Führungsstab eingerichtet und unterstützt die Maßnahmen der Polizei.

+++UPDATE 20:45 Uhr+++ Medienberichten zufolge soll die getöte Frau schwanger gewesen sein. Nach Polizeiangaben liegen derzeit keine Anhaltspunkte für einen terroristischen Anschlag vor. Wie die Bild berichtet, konnte der Täter festgenommen werden, nachdem ein BMW-Fahrer ihn umgefahren und so gestoppt hatte.+++