Der nächste Gegner von ratiopharm ulm ist Liganeuling ROSTOCK SEAWOLVES. Am Sonntag läuft mit den Ulmern zum ersten Mal ein Team der easyCredit BBL zu einem Pflichtspiel in der Rostocker StadtHalle auf.

„Schwarz, orange und weiß sind unsere Farben, die wir voller Stolz tragen“, begrüßten unsere Fans das Team beim Heimauftakt. Die längste Auswärtsfahrt bringt unsere Uuulmer weit in den Norden Deutschlands. Dort erwartet eine Stadt euphorisch die Premiere der eigenen Mannschaft in der ersten Bundesliga. MagentaSport berichtet am Sonntag ab 14:45 Uhr. Tip-Off ist um 15 Uhr.

 
Nach Bayern und Göttingen trifft ratiopharm ulm auf ein weiteres Team, dessen Leistungsstand schwer einzuschätzen ist. „Mit den ROSTOCK SEAWOLVES treffen wir zum dritten Mal auf einen Gegner, der zuvor noch kein Pflichtspiel in der BBL absolviert hat. Es ist eine Mannschaft, die sehr athletisch ist und ein schnelles Umschaltspiel pflegt. Für uns gilt es in der Rückwärtsbewegung konzentriert zu arbeiten, um weniger zuzulassen als in den letzten beiden Spielen“, analysiert Headcoach Anton Gavel. Auch der Heimvorteil wird am Sonntag eine Rolle spielen: „Die Euphorie wird dort sehr groß sein, wovon wir uns nicht beeindrucken lassen dürfen. Wir kennen unsere Situation. Siege müssen hart erarbeitet werden.“

Unnamed1
Foto: PM BBU

Mit Kontinuität zum Klassenerhalt – ROSTOCK SEAWOLVES

Der 12. Mai 2022 wird für den Basketball in Rostock unvergessen bleiben und füllt nun die Titelseite der Geschichtsbücher. Ein historischer Tag nach einer weitaus überzeugenden Saison in der ProA, gekrönt mit dem ersten Bundesligaaufstieg der Vereinsgeschichte.

Kontinuität in der Kaderplanung: Acht Aufstiegshelden folgen in die BBL. Eine klare Tendenz zu Kontinuität. Auch mit den Neuzugängen Derrick Alston jr. und Selom Mawugbe, die erstmals außerhalb Amerikas spielen, gilt es für den überwiegenden Teil des Kaders sich an das Niveau zu gewöhnen. Einer der die Liga kennt, ist Teamkapitän Chris Carter. 34 BBL-Spiele für Rasta Vechta und insgesamt drei BBL-Aufstiege stehen beim Routinier zu Buche. Als erfahrenster Spieler im Kader soll er vorangehen.

Familien-Duo: Meistertrainer Christian Held ist mit 34 Jahren der jüngste Trainer der aktuellen BBL-Saison. Coaching ist in Rostock aber Familiensache. Sein Co-Trainer ist Vater Ralph Held. Mit zahlreichen Funktionen bei den EWE Baskets Oldenburg (2003-15) oder als Sportdirektor des DBB (2015-19), bringt der 64-jährige einiges an Erfahrungswerten mit und wird seinem Sohn den Rücken stärken.

Herausfordernde Vorbereitung: Im letzten Spiel der Vorbereitung versuchte der Aufsteiger es mit dem amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger ALBA Berlin aufzunehmen, unterlag trotz couragierter Leistung mit 88:63. Gegen das andere Nordlicht der Liga, die Veolia Towers Hamburg, verlor man erst in der Verlängerung (98:105).