Zum Jahresabschluss empfängt ratiopharm ulm die Basketball Löwen Braunschweig in der ratiopharm arena. Tip-Off am Freitag ist um 19.00 Uhr.

Unnamed17 1
Foto: PM BBU

Siege, Tränen, Emotionen. Ein ereignisreiches Jahr 2022 geht zu Ende. Neben zahlreichen Highlightspielen wie dem überraschenden Achtelfinalsieg gegen Badalona im 7DAYS EuroCup, kam es auch zum Abschied von Klublegende Per Günther. Mit vielen neuen und vor allem jungen Gesichtern folgte eine schwere Vorbereitung, die aufgrund von Verletzungsproblemen und Anreiseschwierigkeiten ungünstige Voraussetzungen mit sich brachte. Dennoch hat sich das Team gefunden, entsprechend ist eine positive Entwicklung zu erkennen: 

„Wir sind konstanter geworden. Die Mannschaft kennt sich besser und weiß, wie man zusammen agiert, um Spiele zu gewinnen“, resümiert Head Coach Anton Gavel.
Zuletzt folgte in einer packenden Schlussphase gegen Ludwigsburg eine knappe Niederlage, nachdem sich das Team zurück gekämpft hatte. „Am Ende müssen wir weiter konzentriert bleiben. Positiv ist die Erkenntnis, dass wir auch bei einem Neun-Punkte-Rückstand zurückkommen können und so die Chance auf den Sieg haben. Dennoch ist es eine Niederlage, mit der wir nicht zufrieden sein können.“, so Gavel. Für Karim Jallow sind die letzten beiden Spiele eine kleine Zeitreise. Von 2018-19 trug der Forward das Trikot der Ludwigsburger, ehe er 2019 einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Basketball Löwen Braunschweig unterschrieb. Im Sommer 2021 folgte schließlich der Wechsel zu ratiopharm ulm. „Die Zeit in Ludwigsburg und Braunschweig war sehr besonders für mich und meine Entwicklung. Gerade weil Braunschweig die Punkte im Abstiegskampf braucht, müssen wir morgen alles geben, um vor eigener Kulisse dieses Spiel zu gewinnen“, so Jallow über das letzte Heimspiel des Jahres.

Punktehungrige Löwen brauchen wichtige Zähler im Abstiegskampf

Die sportliche Situation der Braunschweiger um Cheftrainer und Ex-Ulmer Jesus Ramirez gestaltet sich aktuell sehr schwer. Seit fünf Spielen warten die Niedersachsen auf einen Sieg, sind aktuell Tabellenschlusslicht und müssen zusätzlich Verletzungen wichtiger Stammspieler verkraften. Mit David Krämer fehlte den jungen Löwen nicht nur eine wichtige Säule im Team, sondern auch ihr Topscorer (18,0 Pkt). Der langjährige Ulmer zog sich im Duell mit dem FC Bayern kurz vor Weihnachten eine Knieverletzung zu, fällt damit mehrere Wochen aus. Im letzten Pflichtspiel gegen Göttingen musste auch Forward Luc van Slooten verletzungsbedingt das Feld verlassen. Mit Divine Myles wurde nun ein Europa-Erfahrener Spieler nachverpflichtet, um dem entgegenzuwirken. Für Durchschlagskraft in der Offensive sorgt der athletische Center Jason Bango. Der 23-Jährige liefert mit 10,9 Punkte bei 62 Prozent aus dem Feld, 7,4 Rebounds und 0,8 Blocks starke Zahlen aufs Parkett. In Szene setzt ihn dabei ein alter Bekannter. Routinier Braydon Hobbs trug in der Rekordsaison 16/17 (27 Siege in Folge) das Trikot von ratiopharm ulm. Neben seiner Punkteausbeute (9,7) ist der 33-Jährige als Passgeber (7,1 Assists) der zweiteffektivste Braunschweiger Akteur und geht in der jungen Mannschaft voran.

Head Coach Anton Gavel: „Das sind immer schwer zu bespielende Gegner. Mit Braunschweig kommt eine Mannschaft, die dringend einen Sieg benötigt. Durch die Ausfälle von Topscorer David Krämer und auch Luc van Slooten, haben die Löwen Divine Myles nachverpflichtet. Ähnlich zu uns, ist es eine junge Mannschaft, die aggressiv und teilweise unbekümmert spielt. Darauf müssen wir vorbereitet sein.“