ratiopharm ulm verliert Spiel zwei der Playoff-Viertelfinalserie nach Overtime mit 81:77 auswärts gegen die MHP Riesen Ludwigsburg.

Unnamed
Foto: PM BBU

Wie schon in Spiel eins gab es auch dieses Mal einen Overtime-Krimi im Schwaben-Derby. Viel Tempo, umkämpfte Szenen unter den Körben und Momente voller Emotion und Anspannung sorgten am Dienstagabend für echte Playoff-Stimmung. Zur Unterstützung reisten wieder zahlreiche Fans mit nach Ludwigsburg. Spielerisch sorgten die Dauerbrenner Semaj Christon (23 Punkte) und Jaron Blossomgame (20 Punkte) für Ulmer Zähler – Shooting Guard Tommy Klepeisz steuerte seinen 700. BBL-Assist bei. Mit dem zweiten Heimerfolg der MHP Riesen steht es in der Serie aus Ulmer Sicht jetzt 0:2. Schon am Donnerstag wartet Spiel drei in der ratiopharm arena, Tickets gibt es noch im Ticketshop.
 
 
Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams offensiv noch ab, den Ulmern gelang nach drei Minuten aber eine erste Führung (4:5). Einem frühen Pressing der Gastgeber hielt die Truppe von Headcoach Jaka Lakovic stand. Am Brett war Ludwigsburg vor allem durch offensive Rebounds präsent. Wie auch in Spiel eins war auch dieses Schwaben-Derby geprägt von Leidenschaft und Kampf. In dieser wilden Anfangsphase bewies sich Tommy Klepeisz als wichtiger Faktor: Der Shooting Guard steuerte drei Freiwürfe und einen erfolgreichen Abschluss von Downtown bei (13:13, 7.). In einem temporeichen ersten Viertel behielt ratiopharm ulm knapp die Oberhand. In der Zone sorgten die Gäste immer wieder für gefährliche Nadelstiche, beide Klubs fanden auf viele Aktionen eine Antwort – 20:23 zur ersten kurzen Pause. Dann war es Zeit für einen Touch Sportromantik: Kaum stand Kapitän Per Günther in seinem 499. BBL-Spiel auf dem Feld, traf der Ulmer von der Dreipunktlinie – seine Mannschaft legte jetzt vor (22:30). Erstmals im Spiel konnte sich eine Mannschaft punktuell wirklich absetzen. Doch der Vorsprung hielt nicht lange an: Coach John Patrick und seine Spieler verlegten etliche Chancen und mussten etwas ändern. Mit kleinerer Aufstellung und einem treffsicheren Jonah Radebaugh gelang den Riesen offensiv dann mehr (29:31, 17.). Vor der Halbzeit entwickelte sich die Partie wieder intensiver und wurde durch den Ludwigsburger Vorstoß noch spannender. Beim Stand von 37:38 ging es in die Kabinen.

Die weiteren Spiele der Viertelfinal-Serie im Überblick (* falls nötig):
Spiel 3: @ratiopharm arena | 19.05.22 | 19:00 Uhr | Tickets verfügbar
Spiel 4*: @ratiopharm arena | 22.05.22 | 15:00 Uhr | Tickets im Playoff-Abo verfügbar
Spiel 5*: @Ludwigsburg | 24.05.22 | 19:00 Uhr