ratiopharm ulm will am Sonntag bei Tabellenschlusslicht medi bayreuth seine Siegesserie fortsetzen. MagentaSport berichtet ab 17.45 Uhr, Tip-off ist um 18 Uhr.

Unnamed12
Foto: PM BBU

Zum zweiten Mal in dieser Saison trifft ratiopharm ulm am Sonntagabend auf medi Bayreuth – ein Duell, das für die Uuulmer in dieser Saison einen Wendepunkt markiert haben könnte. Vor dem Hinspiel waren die Voraussetzungen gänzlich andere. Die Ulmer warteten auf den ersten BBL-Sieg (0-5), gleichzeitig hatte Bayreuth mit drei Siegen aus fünf Spielen einen soliden Saisonstart hingelegt. Nach dem 88:79-Heimsieg der Ulmer veränderten sich die Rollen. Die Mannschaft von Anton Gavel gewann im Anschluss vier von sechs Spielen, Bayreuth hingegen konnte seit der Auswärtsniederlage am 29.Oktober nur noch ein Spiel gewinnen (92:86 gegen Bamberg). Mit der Neu-Verpflichtung von Headcoach Mladen Drijencic soll nun allerdings in Bayreuth die Wende erfolgen.

Mit heißem Händchen – das Duell der Scharfschützen

Brandon Paul traf in den letzten drei Spielen äußerst hochprozentig von außen (50%), jagte beim EuroCup-Heimsieg gegen Bursaspor bei 19 Punkten sechs seiner neun Drei-Punkte-Würfe in den Korb. Sein gegenüber Ahmed Hill avancierte gegen Bonn zuletzt zum Topscorer (24), ist aktuell der beste Schütze seines Teams (37,4%).

Neuer Impuls für die Mission Klassenerhalt

Mladen Drijencic ist zurück in der BBL: Am Donnerstag übernahm der 57-Jährige als Head Coach in Bayreuth und folgt dort auf Lars Masell. Drijencic, der zuvor eine Ära in Oldenburg prägte, arbeitete sechs Jahre als Cheftrainer, gewann in seinem ersten Jahr bei den Donnervögeln den BBL-Pokal (2015). Bei seiner neuen Station findet er diesmal eine junge Mannschaft vor, die in der aktuellen Saison einiges an Rückschlägen verkraften musste: Mit großem Verletzungspech und Unruhe im Umfeld, ist die Hinrunde für die Oberfranken mit drei Siegen aus 17 Partien und Tabellenplatz 18 weit unter den Erwartungen. Topscorer Brandon Childress (17,2 Pkt) musste im letzten Spiel gegen Bonn verletzungsbedingt passen – ein Einsatz am Sonntag ist fraglich. Der 25-jährige Guard legte zuvor gegen Heidelberg und Rostock bei starker Ausbeute von Downtown (48,5%) im Schnitt 31 Punkte auf. Das Gesicht des Teams ist Routinier Basti Doreth, der neben Kay Bruhnke der einzig verbliebene Spieler aus dem letztjährigen Kader ist. Center Kalif Young setzt mit seiner Präsenz wichtige Akzente unter dem Korb (8,1 Pkt, 5,8 Reb), unterstützt wird er durch den Ex-Ulmer Nat Diallo, der nach auskurierter Verletzung wieder im Kader steht.

Head Coach Anton Gavel: „Gerade in deren Halle ist es nie einfach zu spielen. Brandon Childress ist als Topscorer natürlich ungemein wichtig für die Mannschaft. Sollte er am Sonntag nicht spielen, gibt es dennoch genug Spieler, die das kompensieren können. Von außen ist Bayreuth sehr gefährlich und hat uns mit gutem Wurf bereits im Hinspiel Probleme bereitet. Zuletzt gegen Bonn hat die Mannschaft viel Zone gespielt, ist entsprechend variabel in der Defense. Mit dem Trainerwechsel werden sich einige Dinge direkt verändern, weshalb wir uns darauf auch in Vorbereitung anpassen müssen. Jeder Spieler will sich in so einer Situation neu beweisen, was eine Mannschaft noch gefährlicher macht. Trotzdem müssen wir in erster Linie auf uns selbst schauen. Die Jungs sind hungrig und fokussiert im Training. So möchten wir kontinuierlich an unserem Spiel arbeiten, um auf dieser Welle weiter reiten zu können.”

Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball steht fest

Nach der Spielverlegung steht nun der offizielle Termin für das Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball fest. Durch die Verlegung sind für diesen Kracher noch Tagestickets im freien Verkauf.

Termin: Dienstag 04.04.2023 – Tip-Off in der ratiopharm arena ist um 19 Uhr.