Der Tod des emeritierten Papstes Benedikt XVI. ist offenbar nur bei wenigen Bundesbürgern auf Interesse gestoßen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Forsa für RTL und ntv.

Bei den Themen, die die Bundesbürger am meisten bewegen, gaben in der vergangenen Woche nur vier Prozent den Tod des früheren Oberhauptes der römisch-katholischen Kirche an. Zu Beginn des neuen Jahres blieben stattdessen der Krieg in der Ukraine (52 Prozent) und die Energiekrise (41 Prozent) die prägenden Themen. Daneben beschäftigte die Bundesbürger in der ersten Januarwoche – nach den Vorfällen in der Silvesternacht – auch das Thema Gewalt in Deutschland (24 Prozent). Für die Erhebung befragte das Institut vom 3. bis 9. Januar 2.502 Personen.

Foto: Benedikt XVI., über dts Nachrichtenagentur

Dts Image 17788 Opnotofroo 3123 1200 900