Die Appelle der Bundesregierung zum Wassersparen zeigen offenbar Wirkung. Laut einer Umfrage des Instituts INSA für die „Bild“ hat eine breite Mehrheit der Bundesbürger das eigene Duschverhalten in den vergangenen Wochen verändert.

Demnach duschen mittlerweile 44 Prozent der Deutschen entweder kürzer oder seltener. 18 Prozent der Deutschen duschen sogar kürzer und seltener. Dagegen sagen 35 Prozent der Befragten, sie haben ihr Verhalten nicht verändert. Für den kommenden Winter haben bereits 45 Prozent der Deutschen Vorkehrungen getroffen oder wollen das noch tun.

Dazu gehört beispielsweise der Kauf von Notstromaggregaten. Dagegen sagen 50 Prozent, sie haben noch keine Vorkehrungen getroffen und wollen das auch nicht tun. Für die Erhebung befragte INSA am 18. Juli 1.004 Wahlberechtigte.

Foto: Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit Duscht Kuerzer Oder Seltener