Umfrage: Mehrheit sieht Bildungspolitik in Coronakrise kritisch

Eine Mehrheit der Deutschen beurteilt die Schulpolitik der Bundesregierung während der Coronakrise kritisch. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa für RTL und ntv. 51 Prozent der Befragten finden, dass die Herausforderung eher oder sehr schlecht geregelt wurde.

umfrage-mehrheit-sieht-bildungspolitik-in-coronakrise-kritisch Umfrage: Mehrheit sieht Bildungspolitik in Coronakrise kritisch Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Bundesregierung Coronakrise Eltern Ergebnis Forsa Jugendliche Kinder Politik RTL Umfrage Vergleich | Presse AugsburgAbgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

41 Prozent sind der Meinung, dass die Politik die Herausforderung, Kinder und Jugendliche während der Coronakrise angemessen zu beschulen, gut oder sehr gut gemeistert habe. Die Schulpolitik wird im Vergleich zu anderen Altersgruppen von den 30-bis 44-Jährigen etwas kritischer bewertet, ebenso, wenn die Befragten Eltern sind. Im Osten des Landes sind die Beurteilungen deutlich schlechter als im Westen.