Unbekannter Toter aus dem Starnberger See identifiziert

Am 22.08.2019 wurde im Starnberger See die Leiche eines dunkelhäutigen Mannes aufgefunden. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.

Schloss_Tutzing_Blick_zum_See_2 Unbekannter Toter aus dem Starnberger See identifiziert Bayern Vermischtes Leiche Starnberger See Toter Tutzing | Presse Augsburg
Von Gerbil – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3877750

Am Donnerstag, 22.08.2019, wurde im Starnberger See gegen 09:30 Uhr auf Höhe des Schlösserweges in Tutzing die Leiche eines bislang unbekannten dunkelhäutigen Mannes aufgefunden. Der Leichnam wurde ca. 30 Meter vom Ufer treibend von einem Berufsfischer entdeckt und in der Folge durch die Wasserwacht geborgen.

Der Tote war mit einer Badehose bekleidet und lag offensichtlich bereits mehrere Tage im Wasser.

Der zunächst unbekannte Tote konnte nun zweifelsfrei identifiziert werden.

In einem Rucksack aufgefundene Ausweispapiere hatten erste Hinweise auf die Identität des Verstorbenen gegeben. Die zweifelsfreie Identifizierung des Leichnams erfolgte nun mittels eines daktyloskopischen Direktvergleichs der Fingerabdrücke. Über diesen steht nun endgültig fest, dass es sich um einen 31-Jährigen aus dem Landkreis München handelt.

Weder die kriminalpolizeilichen Untersuchungen noch die durchgeführte Obduktion des Leichnams ergaben Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod des Mannes.