Unesco-Welterbe-Kandidatur | Historisches Wasserwerk öffnet wieder seien Türen

Die Tage der offenen Tür im historischen Wasserwerk am Hochablass haben sich in den vergangenen Jahren zum Besuchermagneten entwickelt. Nach der Winterpause öffnen die Stadtwerke Augsburg deshalb auch in diesem Jahr die Tore des Wasserwerks, Am Eiskanal 48, für Interessierte.

20wasserwerk_hochablass Unesco-Welterbe-Kandidatur | Historisches Wasserwerk öffnet wieder seien Türen Freizeit News Eiskanal Hochablass UNESCO-Welterbe Wasserwerk | Presse Augsburg
Ab Sonntag, 3. Mai ist das historische Wasserwerk am Hochablass wieder an jedem ersten Sonntag im Monat von 12:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. | Foto: swa / Thomas Hosemann

Das Technikdenkmal von europäischem Rang und Teil der Augsburger Bewerbung „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst“ als Welterbe kann an jedem ersten Sonntag im Monat von 12:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden, zum ersten Mal in diesem Jahr am Sonntag, 3. Mai. Eine Führung mit begrenzten Plätzen startet um 15:00 Uhr. Wer möchte kann den Besuch im Wasserwerk auch zum Besuch des Eiskanals nützen. Auf der Olympiastrecke von 1974 finden an diesem Wochenende die nationalen Ausscheidungsrennen zum WM-Kader der Kanuslalom-Spezialisten statt. Auch aus diesem Grund könnte sich die Anfahrt zum Eiskanal/Hochablass mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anbieten. Die Straßenbahnlinie 6, sowie die Buslinien 33 und 36 stoppen an der Haltestelle „Am Eiskanal“ von dort aus sind es nur wenige Minuten zu Fuß.