Unfall auf A8 bei Sulzemoos | Porschefahrerin übersieht Mercedes – Vollsperrung führt zu starken Behinderungen

Am Donnerstag kurz nach 16 Uhr wechselte die Fahrerin eines Pkw Porsche aus Augsburg, Richtung München fahrend, vom linken auf den mittleren Fahrstreifen, übersah jedoch einen dort fahrenden Mercedes eines Münchners und schob diesen rechts gegen einen rumänischen Sattelzug.

porsche_1497682542 Unfall auf A8 bei Sulzemoos | Porschefahrerin übersieht Mercedes - Vollsperrung führt zu starken Behinderungen Bayern Überregionale Schlagzeilen Vermischtes | Presse Augsburg
Symbolbild

Die Insassen der Pkw wurden dabei leicht verletzt. Unmittelbar dahinter bremste ein auf der linken Spur fahrender Ulmer seinen Pkw Audi ab und kam zum Stehen. Ein hinter ihm fahrender Audi aus München konnte nicht rechtzeitig anhalten und fuhr dem Vordermann kräftig auf.

Hinter diesem kam noch ein Mercedes-Fahrer aus dem Raum Krefeld, der infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bzw. zu geringem Sicherheitsabstand nicht hätte anhalten können und deshalb auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, dann aber gegen den VW eines Dachauers stieß. Die beschädigten Fahrzeuge standen über alle drei Fahrstreifen, so dass es zur Vollsperrung zwischen Odelzhausen und Sulzemoos kam. Von einem zunächst nur vorsorglich alarmierten Rettungswagen wurden dann weitere angefordert und insgesamt 4 Personen mit jeweils nur leichten oder gar keinen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf mehr als 70.000.- Euro, fünf Pkw waren nichtmehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Da ein Beteiligter nicht sofort aussteigen konnte, wurden auch mehrere Feuerwehren aus Odelzhausen, Wiedenzhausen, Sulzemoos und Pfaffenhofen/Glonn zur Bergung und Absicherung angefordert.

Die Vollsperrung der A 8 Richtung München konnte erst nach 90 Minuten aufgehoben werden. Es hatte sich bereits ein Stau von mehr als 6 Kilometern Länge gebildet und auch die Umleitungsstrecken waren stark belastet.