Die A8 in Fahrtrichtung Stuttgart blieb am Sonntagabend nicht unfallfrei. So übersah ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Dachau gegen 19:40 Uhr einen vor ihm fahrenden Pkw mit Anhänger und fuhr diesem hinten auf.

Durch die Kollision löste sich der Anhänger vom Fahrzeug und schleuderte über die Fahrbahn, bis dieser schließlich seitlich auf dem mittleren Fahrstreifen zum Liegen kam. Der Verursacher kam schließlich zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Der 82-jährige Pkw-Fahrer aus Augsburg konnte ohne seinen Anhänger noch den Rastplatz Adelzhausener-Berg ansteuern.

Zwei weitere Verkehrsteilnehmer fuhren im Anschluss über die auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile.

Bei dem Unfall wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Zwei Pkws sowie der Anhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 19.000 Euro.

Die Fahrbahn musste aufgrund herumliegender Trümmerteile und der Beseitigung einer Ölspur komplett gesperrt werden. Es wurde vorübergehend einspurig über den Verzögerungsstreifen des Parkplatzes Adelzhausener-Berg an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Aufgrund der Vollsperrung bildete sich ein Rückstau von ca. 5 km.

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A8 – Autobahn bei Zusmarshausen musste gesperrt werden

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.