„Unfassbar und erschütternd“ | Augsburgs OB nach tödlichem Spielplatzunglück

Auf einem Augsburger Spielplatz war gestern eine Frau und ihr 22 Monate altes Mädchen unter einem umstürzenden Baum begraben. Das Kleinkind verstarb. Die Erschütterung ist auch bei der Stadtspitze groß.

2021 03 23 Krisenstab Corona 14
OB Weber | Archiv- Foto: Wolfgang Czech

„Das ist so unfassbar und erschütternd, dass es kaum die richtigen Worte dafür gibt. Meine Gedanken sind bei der Familie des zu Tode gekommenen Kindes und seiner mittelschwer verletzten Mutter. Ihnen spreche ich persönlich und im Namen aller Augsburgerinnen und Augsburger unser ganzes Mitgefühl aus. Wir sind an Ihrer Seite und wir sind bei Ihnen mit all unserer Hilfe, die wir als Stadt geben können“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Hilfe bei Aufklärung

Ihren tief empfundenen Dank zollte sie den Ersthelfern, die am Unglücksort anwesend waren und ohne langes Überlegen erste Rettungsmaßnahmen einleiteten: „Dieses Verhalten zeigt, dass Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit gelebt werden, wenn es darauf ankommt. Die Stadt Augsburg wird die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zur Klärung der Unglücksursache selbstverständlich nach Kräften unterstützen“, so die OB.