Union lehnt „Bodenwertzuwachssteuer“ ab

Die Union lehnt den SPD-Vorschlag zur Einführung einer sogenannten „Bodenwertzuwachssteuer“ ab. Eigentümer einer Wohnung würden die neue Steuer „auf jeden möglichen Weg an die Mieter weitergeben“, sagte die finanzpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Antje Tillmann, am Montag. Neben der Verteuerung für Mieter würde das „finanzielle Risiko für den Häuslebauer durch eine solche Steuer erheblich steigen“.

union-lehnt-bodenwertzuwachssteuer-ab Union lehnt "Bodenwertzuwachssteuer" ab Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Bauen Mieter Montag Neubau Union Weg Wohnung Wohnungsbau | Presse AugsburgBaustelle, über dts Nachrichtenagentur

Die Steuer stehe „im kompletten Widerspruch zu den unlängst in Kraft getretenen steuerlichen Maßnahmen“, so Tillmann. Mit den bisherigen Instrumenten solle der Neubau von Mietwohnungen und der soziale Wohnungsbau gefördert werden. Jedoch werde „mit einer neuen Steuer das hierdurch verfolgte Ziel, schneller und kostengünstiger zu bauen, torpediert“, so die CDU-Politikerin.