Angesichts des Chaos` an deutschen Flughäfen fordert die Union die Bundesregierung auf, das Problem mit Mitarbeitern aus Deutschland zu lösen. Der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Thomas Bareiß (CDU), sagte der „Rheinischen Post“ (Dienstag): „Das Flughafen-Chaos könnte dauerhaft mit inländischen Fachkräften gelöst werden. Ich fordere die verantwortlichen Fachminister auf, in diesem Sinne zu handeln.“

Bareiß kritisierte, ausländische Hilfskräfte holen zu müssen, sei „das Eingeständnis der Bundesregierung, die Sicherheitsüberprüfung zu straffen und unbürokratisch abzuwickeln“. Das sei aber keine nachhaltige Lösung. Inzwischen schade das Reisechaos dem Ansehen Deutschlands im Ausland und belaste viele Menschen, „die sich ihren Erholungsurlaub verdient haben“.

Am Mittwoch Krisen-Gespräch zu Chaos an deutschen Flughäfen

Fraktionsvize Hermann Gröhe (CDU) betonte zudem, wegen der hohen Anforderungen an die Sicherheitsüberprüfungen beim Flughafenpersonal sei es mehr als fraglich, dass der Plan aufgehe. „Auch mit Blick auf die Dauer der Anwerbung und die genauen Einsatzgebiete muss nun schnell Klarheit herrschen. Sonst wird aus der Hilfsaktion der Regierung eine Luftnummer“, sagte Gröhe der „Rheinischen Post“.

Verkehrsminister kritisiert Flughafenbetreiber wegen Personalmangel