Der Energiekonzern Uniper wird die Ausspeicherung von Gas erst beenden, wenn er gerettet ist. „Uniper entnimmt derzeit bestimmte Mengen Erdgas aus seinen Speichern, um seinen Verpflichtungen gegenüber seinen Kunden nachzukommen. Sobald sich unsere Liquiditäts-Situation wieder stabilisiert, würden wir die Entnahmen beenden“, sagte der Uniper-Sprecher der „Rheinischen Post“ (Freitag).

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hatte am Donnerstag gesagt, es sei nicht richtig, dass Uniper in dieser Phase ausspeichere, der Bund wolle Uniper daher rasch anders stabilisieren. Aktuell sind die Uniper-Speicher zu 54 Prozent gefüllt.

Foto: Erdgas, über dts Nachrichtenagentur

Uniper Will Nach Seiner Rettung Die Ausspeicherung Von Gas Stoppen