Mit der Einführungs- und Orientierungswoche startete die Universität Augsburg mit dem 11. Oktober in das Wintersemester 2021/22, die Lehrveranstaltungen beginnen ab dem 18. Oktober.  „Wir freuen uns, dass wir nach langer Zeit endlich wieder mehr Präsenz auf unserem Campus haben und begrüßen insbesondere unsere Erstsemester-Studierenden sehr herzlich“, begrüßt Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg.

Etwa 3.500 junge Menschen beginnen in dieser Woche einen neuen Studiengang an der Universität Augsburg. Sie entdecken den neuen Studienort in Einführungsveranstaltungen auf dem Campus sowie digital. Dieses Semester wird an der Universität Augsburg wie an allen Universitäten in Deutschland ein Übergangssemester sein. „Wir haben endlich wieder Präsenzlehre auf dem Campus, vor allem in den Seminaren und Workshops. Um zu große Menschenansammlungen zu vermeiden und die Sicherheit aller zu gewährleisten, bleiben aber auch digitale Formate erhalten“, erläutert Prof. Dr. Markus Dresel, Vizepräsident für Studium und Lehre. Welche Veranstaltung in welchem Format angeboten wird, erfahren die insgesamt etwa 20.000 Studierenden direkt von ihren Studiengängen oder der Fakultät über das digitale Anmeldeportal der Universität, Digicampus.

3G-Prinzip und Maskenpflicht in den Campus-Gebäuden

Auf dem Campus der Universität Augsburg sowie an allen weiteren Standorten gilt das 3G-Prinzip. Ohne einen entsprechenden Nachweis dürfen die Universitätsgebäude nicht betreten werden. Ausnahme bilden allein die Beschäftigten der Universität Augsburg, die sich aber entsprechend ausweisen müssen.

3G-Nachweis bedeutet, dass Personen auf dem Campus geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Ein PCR-Test darf dabei bis zu 48 Stunden alt sein, ein Schnelltest höchstens 24 Stunden. Unter Aufsicht vorgenommene Antigentests (Selbsttests) werden grundsätzlich nicht akzeptiert. Impfbefreite Personen müssen ihren entsprechenden Nachweis gleichfalls vorweisen können.

Für die 3G-Kontrolle, die der Freistaat für die Universitäten vorsieht, hat die Universität Augsburg einen Sicherheitsdienst engagiert. Dieser wird zu den Stoßzeiten die Eingänge kontrollieren sowie stichprobenartige Kontrollen auch in den Gebäuden durchführen.

In den Gebäuden gilt grundsätzlich die Maskenpflicht (OP-Maske). Wenn der Abstand von 1,5 Metern in den Lehrräumen eingehalten wird, kann die Maske am Platz abgenommen werden. Ansonsten, auch beim „Schachbrettmuster“ im Hörsaal, gilt durchgehend die Maskenpflicht. In den Lehrräumen sind die Plätze jeweils für verschiedene Sitzordnungen markiert.

Kostenfreie Corona-Schnelltests für Studierende und Beschäftigte

Bis auf Weiteres bietet die Universität Augsburg ihren Studierenden und Beschäftigten ergänzend die Teststation auf dem Campus an.
Hier werden von Montag bis Freitag, zwischen 8 bis 9:30 Uhr kostenfrei Corona-Schnelltests angeboten.

Link zur Teststation

Mensa zur Essensversorgung sowie außerhalb der Mittagszeit als Aufenthaltsraum

Natürlich gehört die Mensa zum Studium wie der See auf unseren Campus in Augsburg – und insofern ist nur konsequent, dass auch die Mensa wieder geöffnet ist. Auch hier gilt das 3G-Prinzip, das am Eingang kontrolliert wird, ergänzt zur „Darf-ich-rein“-App für eine mögliche Kontaktnachverfolgung.

Darüber hinaus bietet sich die Mensa als Aufenthaltsraum an, wenn Studierende zwischen einzelnen Präsenzveranstaltungen eine online-Veranstaltung wahrnehmen müssen. Hierfür gilt gleichfalls das 3G-Prinzip und der 1,5-Meter Abstand. Kann dieser bei entsprechend hoher Zahl von Anwesenden nicht eingehalten werden, gilt in der Mensa als Aufenthaltsraum die Maskenpflicht am Platz.

Öffnungszeiten des Mensaspeiseraumes als Aufenthaltsraum

Montag bis Freitag, von 08:00 Uhr bis 10:30 Uhr sowie von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr