Unregelmäßigkeiten bei Corona-Impfungen? – Patienten des Wemdinger Arztes müssen zur Antikörperbestimmung

Aufgrund des Verdachts, dass es in der Wemdinger Arztpraxis Dr. Holst zu Unregelmäßigkeiten bei Impfungen gegen das Covid-19-Virus gekommen ist, besteht die Gefahr, dass bei dort geimpften Patienten kein ausreichender Impfschutz vorhanden ist.

Impfen Impfung

Zur Abklärung eines bestehenden Covid-Impfschutzes ist bei den betroffenen Patienten, die sich seit April in der Praxis des Arztes impfen ließen, eine Antikörperbestimmung notwendig. Das Gesundheitsamt kann mit Unterstützung des BRK Nordschwaben eine Reihentestung an folgenden Tagen anbieten:

  •  Montag 04.10.2021  09.00 – 17.00 Uhr
  • Mittwoch 06.10.2021  09.00 – 17.00 Uhr
  • Freitag 08.10.2021 09.00 – 12.30 Uhr

Unregelmäßigkeiten bei Corona-Impfung in Wemding? – Impfnachweis aktuell ungültig

Die Antikörpertestungen werden im ehemaligen Impfzentrum Nördlingen, Nürnberger Straße 17 durchgeführt.

Betroffene Patienten müssen  zur Antigenbestimmung unbedingt Ihren Impfpass, bzw. Ihre Impfdokumente in Papierform und Ihren Personalausweis mitbringen.
Vor Ort ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen; bei Risikopatienten wird eine FFP2-Maske empfohlen.

„Wenn Sie zu diesen Terminen nicht erscheinen können, können Sie sich selbstverständlich auch an Ihren niedergelassenen Hausarzt wenden. Alle niedergelassenen Ärzte werden schriftlich über das weitere Vorgehen informiert. Ein Schreiben für Ihren Hausarzt steht in Kürze auch auf unserer Internetseite unter www.donau-ries.de/aktuelles bereit.“, so das Landratsamt Donau-Ries in einer Mitteilung.

Es wird mehrere Tage dauern, bis die Ergebnisse der Antikörpertests vorliegen. Bis zur Abklärung Ihres Impfschutzes wird jedoch empfohlen, von einer weiteren Impfung abzusehen. Bei besonderen Risikosituationen soll Kontakt mit dem jeweiligen Hausarzt aufgenommen werden, so es sich dabei nicht um die Wemdinger Praxis handelt, die aktuell geschlossen ist.

Patienten die bereits selbst eine Antikörperbestimmung in die Wege geleitet haben, lassen das Ergebnis bitte unter testzentrum@lra-donau-ries.de zusammen mit Ihren vollständigen Personendaten und Impfdokumenten dem Landratsamt zukommen lassen.

Bis zur Abklärung des Impfschutzes sind die Impfnachweise der betroffenen Personen nicht gültig, weshalb die Betroffenen dringend auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln hingewiesen werden.

Details zum weiteren Vorgehen werden in den nächsten Tagen über die Medien, sowie die Homepage des Landratsamtes Donau-Ries (www.donau-ries.de/aktuelles) bekanntgegeben. Insbesondere ist nach der erfolgreichen Abklärung des jeweiligen Impfstatus eine Sonderimpfaktion für Betroffene in Wemding geplant.

Für Betroffene mit Rückfragen wird ab Montag, 4. Oktober eine Bürgerhotline unter 0906 74 443 eingerichtet.

pm/pa