Zu einem bewaffneten Raubüberfall gegen einen Taxifahrer kam es am frühen Sonntagabend gegen 18.00 Uhr, in Laubener Ortsteil Frickenhausen (Kreis Unterallgäu). Nach intensviever Fahndung konnte der Täter nach Hinweisen aus der Bevölkerung festgenommen werden.

2018-09-10_frickenhausen_taxi_raub_t__ter_festgenommen Unterallgäu | Bewaffneter Raubüberfall auf ein Taxi - Tatverdächtiger verhaftet News Polizei & Co Unterallgäu Bahnhof Memmingen Kripo Lauben Polizei Raubüberfall Taxi | Presse Augsburg
Foto: Kriminalpolizei Memmingen

Am gestrigen Abend wurde gegen 18 Uhr im Unterallgäu ein bewaffneter Raubüberfall auf ein Taxi verübt.

Ein 21-Jähriger stieg als Fahrgast kurz vor der Tat am Memminger Bahnhof in ein dort stehendes Taxi ein und ließ sich in den Laubener Ortsteil Frickenhausen fahren. Bei der Abrechnung des Zahlbetrages forderte er das mitgeführte Geld des 46-jährigen deutschen Taxifahrers. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen bedrohte der Mann den Geschädigten unter Vorhalt einer Schusswaffe. Der Taxifahrer konnte sich körperlich zur Wehr setzen, was den 21-Jährigen in die Flucht schlug. Der Taxifahrer blieb bei dem Überfall unverletzt.

Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers, verliefen zunächst ergebnislos. Neben Kräften aus Mindelheim waren auch Polizeibeamte aus Memmingen, Krumbach, Diensthundeführer aus Kempten und Neu-Ulm und Zivilkräfte aus Kempten sowie der Bundespolizei Kempten im Einsatz. Im weiteren Verlauf der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte der junge Mann aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung identifiziert und kurz vor 22.00 Uhr bei Lauben (Lkr. Unterallgäu) widerstandslos vorläufig festgenommen werden.