Unter laufender Reanimation musste am Montag ein Motorradfahrer in das Krankenhaus gebracht werden – er war kurz zuvor bei einem Auffahrunfall lebensgefährlich verletzt worden.

unfall_heimertingen_rizer_009 Unterallgäu | Motorradfahrer bei Auffahrunfall auf B300 nahe Heimertingen lebensgefährlich verletzt Bildergalerien News Newsletter Unterallgäu B300 Heimertingen LKW Motorrad Unfall | Presse Augsburg
Foto: Rizer

Gegen 16 Uhr befuhr ein Kieslastwagen die B300 in Richtung Niederrieden. An einer Abzweigung wollte der LKW Fahrer links abbiegen, dazu setzte er den Blinker und verlangsamte seinen Lastwagen. Ein nachfolgender PKW-Fahrer überholte den LKW offenbar während des Anhaltens links und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter. Ein direkt nachfolgender Motorradfahrer übersah den inzwischen vollständig zum Stillstand gekommenden LKW und fuhr nahezu ungebremst auf den Kieslastwagen auf.

Gemeinsam mit der Feuerwehr versuchte der Rettungsdienst noch an der Unfallstelle den schwerst verletzten Motorradfahrer zu reanimieren, nach fast 30 Minuten wurde der Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen und weiterhin unter Reanimation mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der Fahrer des LKW erlitt einen Schock.

Zwei Unfallzeugen hielten unmittelbar nach dem Unfall an und alarmierten über den Notruf die Rettungskräfte, vor allem ein PKW Fahrer aus Boos trat positiv hervor, in dem er die ganze Zeit über den LKW Fahrer betreute und ihm sogar einen Gartenstuhl aus seinem Fahrzeug anbot.

Am Motorrad entstand Totalschaden, der LKW wurde ebenfalls im Heckbereich beschädigt.