MINDELHEIM / A 96. Am Samstag, 29.12.2018, gegen 07.30 Uhr, ereignete sich auf der BAB 96 bei Mindelheim ein Auffahrunfall, bei dem eine 36 Jahre alte Frau verletzt wurde.

Foto: Rizer

Kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim fuhr die 36-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Unterallgäu auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Lindau hinter einem Lkw, als ihr plötzlich und aus noch ungeklärten Gründen ein 22-jähriger Fahrer eines Paketdienstes mit seinem Sprinter auffuhr. Durch den Aufprall gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und kollidierten mit der rechten Schutzplanke. Der Pkw schaukelte sich auf und blieb letztlich auf der rechten Fahrzeugseite auf der rechten Fahrspur liegen. Da die 36-jährige Frau eingeklemmt war, musste sie durch die Feuerwehr Mindelheim, die sich zudem um die Absicherung und Verkehrslenkung kümmerte, aus ihrem Fahrzeugwrack befreit werden.

Sie wurde bei vollem Bewusstsein, mit noch unbekannten, vermutlich schwereren Verletzungen, ins Krankenhaus verbracht. Der Paketausfahrer verletzte sich, obwohl er nicht angeschnallt war, lediglich leicht und wurde ins Krankenhaus Mindelheim eingeliefert. An beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von insgesamt etwa 37.000 Euro. Der Schaden an der rechten Schutzplanke wurde auf ca. 5.500 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme, die bis 10 Uhr andauerte, musste die komplette Richtungsfahrbahn Lindau zweimal zur Bergung der Verletzten bzw. der verunfallten Fahrzeuge komplett gesperrt werden. Ansonsten wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Den 22-jährigen Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Augenzeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Memmingen unter der Nummer 08331/100-311 zu melden. (APS Memmingen)