Ein abgeschlossenes Studium wird immer essenzieller. Heutzutage kann fast alles studiert werden und obwohl es so unterschiedliche Studienrichtungen gibt, haben alle eine Sache gemeinsam: Die Abschlussarbeit. Egal ob Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit, sie alle sind wissenschaftliche Texte, die viel Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen.

Computer 1185626 1280

Gerade für Leute, die sich nicht mit Sprachen, Linguistik oder dergleichen auskennen, kann das eine riesige Herausforderung sein. Deshalb gibt es die Option, einen Experten zur Seite zu ziehen und sich helfen zu lassen. Das kann in Form von reiner Beratung passieren, oder eben auch als Ghostwriting.

Bedeutung von Ghostwriting

Das Ghostwriting ist eine Tätigkeit, bei der ein Texter bezahlt wird, um Arbeiten zu verfassen, die aber unter dem Namen eines anderen veröffentlicht werden. Zu der professionellen Beziehung beim Ghotswriting gehören meist 2 Parteien, der Autor und der Ghost. Der Autor bezahlt einen Texter, um eine Arbeit für ihn zu verfassen, für die dann der Autor allein das Ansehen bekommt. Der Ghost auf der anderen Seite, bekommt das Geld und schreibt welchen Text auch immer der Autor braucht, jedoch im Namen des Autors.

Ein Ghostwriter kann jede Art von Text schreiben, egal ob Werbetexte, Bücher oder wissenschaftliche Arbeiten. Es ist möglich, dass in Büchern der Ghostwriter als Mitautor oder Editor angeführt wird, jedoch ist es nicht der eigentliche Sinn. Besonders bei Arbeiten für ein Studium, das benotet wird, ist ein Ghotswriter, der nicht angeführt wird, eine gute Lösung.

Komplexität wissenschaftlicher Texte

Es ist von immer größerer Bedeutung, einen Universitätsabschluss zu erlangen. Gerade in der Berufswelt wird immer mehr Wert auf einen höhere Ausbildung gelegt. Damit steigt auch der Druck, der auf Studenten liegt. Kein Wunder also, dass viel mehr Hochschüler sich Hilfe bei der Bachelorarbeit suchen.

Besonders Studenten, die keinen akademischen Hintergrund durch ihre Eltern haben oder bei denen Deutsch nicht die Muttersprache ist, stellt sich das Schreiben von langen wissenschaftlichen Arbeiten als äußerst nervenaufreibend heraus. Akademischer Diskurs ist überaus komplex, von Natur aus kultur- und fachabhängig. Nicht nur bedarf es das Lesen unzähliger Bücher, sondern es muss auch sehr schnell gearbeitet werden. In dieser Situation ist es nicht verwerflich, nach Hilfe zu suchen.

Bezahlen nach Note

Für Ghostwriter ist diese Arbeit vorteilhaft, da sie anders als bei selbst veröffentlichten Büchern, eine fixe Gage erhalten. Zumeist wird dieser Lohn zuvor ausgemacht und oft auch vorher schon bezahlt. Beim Schreiben von wissenschaftlichen Texten, die benotet werden, wie Bachelor- und Masterarbeiten verhält sich das oftmals anders. In vielen Fällen wird erst im Nachhinein bezahlt und die Höhe der Gage ist dann von der Note, die die Arbeit erhalten hat, abhängig. Davon profitieren beide der Autor und der Ghost.

Spart Zeit

Es stellt sich auf jeden Fall die Frage, warum so viel Zeit dafür vergeudet werden sollte, zu versuchen, etwas halbwegs hinzubekommen, wenn ein Ghostwriter sich viel schneller und effektiver darum kümmern kann. Ghostwriter schreiben, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Dadurch schaffen sie es automatisch viel leichter, lange Arbeiten und Texte auf das Blatt zu bringen. Es macht also mehr Sinn einen Ghostwriter anzustellen, wenn eine Arbeit in kurzer Zeit benötigt wird.

Professionelle Arbeit

Eine Sache, die sicher ist, wenn ein Ghostwriter eine Arbeit verfasst, ist, dass es auf einem professionellen Standard geschehen wird. Egal ob Grammatik, Rechtschreibung oder Schreibstil, all diese Dinge sind essenziell für wissenschaftliche Arbeiten und ein Ghostwriter wird damit keinerlei Probleme haben.

Egal welches Feld

Ghostwriter verfügen meist über ein weitgefächertes Wissen, was bedeutet, dass sie mit jeglichen Themen und Schreibstilen gut zurechtkommen. Das ist definitiv ein großer Vorteil eines Ghostwriters. Sie können leicht von einem Thema zum anderen wechseln, dabei jedoch immer einen hohen Standard erzielen.

Ein objektiver Blick

Im Laufe eines Studiums schreibt jeder Student zahlreiche Arbeiten und Texte. Dabei ist es leicht, zu beginnen, alles zu wiederholen und immer den gleichen Kreis zu durchlaufen. In den schlimmsten Fällen wird der Inhalt unleserlich und verwirrend. Da Ghostwriter unabhängig von einem Studium und von bereits geschriebenen Texten arbeiten, können sie einen objektiven Blick auf die benötigte Arbeit werfen und auf eine Art schreiben, die den Leser mitnimmt. (pm)