Unwetter fordert Feuerwehren in Horgau und Zusmarshausen

Das Unwetter sorgte in der Nacht auf Donnerstag für einige Schäden im westlichen Landkreis Augsburg. Mehrere Einsätze der Feuerwehren in Horgau und Zusmarshausen waren notwendig.

D2313Ab7 4948 45Ad 8319 8Cdd93F5B74B
Foto: Feuerwehr Horgau

Um 0.04 Uhr wurde ein quer über die Fahrbahn der Staatsstraße 2510 liegender Baum im Bereich Horgau gemeldet. Der Baum lag auf Höhe des Waldstückes nach der Kreuzung mit der Kreisstraße A 5 in Richtung Biburg auf der Straße. Bei Eintreffen der Streife sägte die aufgerufene Feuerwehr Horgau bereits den Baum in kleinere Stücke, so dass um 0.31 Uhr die Fahrbahn wieder frei befahrbar war.

Drei Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall bei Horgau

Um 0.11 Uhr hat der Starkregen auf der Weldener Straße in Streitheim einen Gullydeckel angehoben. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer fuhr in den offenen Abwasserschacht. Sein Pkw wurde in einer Höhe von 1.000 Euro beschädigt.
Um 01.05 Uhr ist die Staatsstraße 2027 zwischen Steinekirch und Zusmarshausen mit Schlamm überflutet worden. Die Straßenmeisterei beseitigte die schlammbedeckte Fahrbahn mit einem Radlader.

Um 01.32 Uhr ist die Streife der Polizei Zusmarshausen zu einem mit Wasser voll gelaufenen Keller in der Auerstraße in Auerbach gerufen worden. Die aufgerufene Feuerwehr hatte den Keller bis 01.53 leer gepumpt.
Um 05.31 Uhr ging die Meldung über Schlamm auf der Fahrbahn der Augsburger Straße in Heretsried ein.

Bedingt durch das Unwetter hatte es Schlamm auf die Straße gespült, so dass ein Befahren kaum mehr möglich war. Feuerwehr Heretsried hatte den Schlamm beseitigt und die Fahrbahn gereinigt.