Urgestein verlässt den ECDC Memmingen – Indians lösen zwei Verträge auf

Der ECDC Memmingen gibt am Wochenende zwei weitere Veränderungen im aktuellen Oberliga-Kader bekannt. Kontingentspieler Johan Schreiber verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung, der Vertrag mit Marc Stotz wurde auf eigenen Wunsch aufgelöst.

Stotzvertrag
Marc Stotz verlässt den ECDC nach 10 Jahren | Foto: Alwin Zwibel

Der junge schwedische Angreifer Johan Schreiber verlässt den ECDC Memmingen bereits vor Ablauf seines Vertrags und steht den Indians nicht mehr zur Verfügung. Nach Gesprächen mit dem Angreifer wurde entschieden, die bis Ende Dezember gültige Vereinbarung nicht zu verlängern. Schreiber äußerte daraufhin den Wunsch, den Verein mit sofortiger Wirkung zu verlassen. Diesem kamen die Indians nach. Bis auf Weiteres wird der 20 Jahre alte Donat Peter, der bereits im Heimspiel gegen Regensburg sein Debüt feierte, seine Stelle einnehmen. Die Verantwortlichen der Indians befinden sich aber bereits auf der Suche nach Ersatz.

Schreiber Weiden1
Johan Schreiber verlässt Memmingen | Foto: Alwin Zwibel

Mit Marc Stotz wurde ebenfalls vor kurzem eine Auflösung des Vertrags für die aktuelle Spielzeit vereinbart. Der 32 Jahre alte Verteidiger wird aus privaten Gründen nicht mehr für die Memminger auflaufen und vorerst kein Eishockey mehr spielen. Stotz war seit mehr als 10 Jahren Teil der Indians-Abwehr und am Hühnerberg sehr geschätzt. Er hat in dieser Spielzeit noch keine Partie für den ECDC absolviert. „Wir danken Marc für die vielen tollen Erinnerungen und seinen stets vorbildlichen Einsatz für unseren Verein. Wir bedauern seinen Entschluss, können diesen aber komplett nachvollziehen und wünschen Marc nur das Beste für seine Zukunft“, so Sven Müller.