Ursula von der Leyen will neues „Europäisches Bauhaus“

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen plant eine „neue Europäische Bauhaus-Bewegung“ für einen städtebaulichen Wandel in Europa. „Das Ziel sind vollständig klimaneutrale und lebenswertere Städte“, schreibt von der Leyen in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Damit Europa bis 2050 „der erste klimaneutrale Kontinent“ werden kann, sollen Architekten, Künstler und Ingenieure zusammenarbeiten und Nachhaltigkeit mit Design verbinden.

ursula-von-der-leyen-will-neues-europaeisches-bauhaus Ursula von der Leyen will neues "Europäisches Bauhaus" Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgBauhaus Dessau, über dts Nachrichtenagentur

Konkret soll sich die Renovierungsquote in den nächsten zehn Jahren mindestens verdoppeln, mit dem Ziel, die Lebensqualität zu erhöhen und die Treibhausgasemissionen zu verringern. In den kommenden zwei Jahren entstehen zunächst fünf Europäische Bauhaus-Projekte in verschiedenen Ländern der Union, wie die Kommissionspräsidentin in ihrem Beitrag skizziert. Dort werde man praktische Antworten auf die Frage finden, wie modernes Leben im Einklang mit der Natur aussehen könne.