US-Präsident: NATO-Bündnisfall „heilige“ Verpflichtung

US-Präsident Joe Biden hat angesichts des Ukraine-Krieges die Gültigkeit des NATO-Bündnisfalls hervorgehoben. Der Artikel fünf des Allianz-Vertrages sei „heilig“, sagte er am Samstagabend bei seinem Besuch in Warschau. „Wir werden jeden Zentimeter der NATO verteidigen“, versprach der US-Präsident.

Us Praesident Nato Buendnisfall Heilige VerpflichtungJoe Biden, über dts Nachrichtenagentur

Er hob dabei jedoch den reinen Defensivcharakter des Bündnisses hervor. Der Demokrat zeigte sich zuversichtlich, dass Sanktionen gegen Russland wirken würden. „Die russische Wirtschaft wird in den nächsten Jahren einen Niedergang erleben“, so Biden.

Putin habe mit dem Krieg einen schweren Fehler begangen, dass sei jetzt schon klar. „Ein Diktator, der versucht ein Imperium wiederherzustellen, wird niemals gegen den Freiheitsdrang der Menschen ankommen“, sagte der US-Präsident. Man stehe an der Seite der Ukraine. Er bekräftigte, die USA würden 100.000 Flüchtlinge aufnehmen und Hilfen in Höhe von über einer Milliarde US-Dollar leisten.