Die USA verlegen weitere Truppen in den Nahen Osten. 1.000 Soldaten würden in die Region geschickt, teilte das Pentagon am Montag mit. Es gehe dabei um „Verteidigungszwecke“, hieß es in der Erklärung unter Bezug auf mutmaßliche „Bedrohungen“ aus dem Iran. usa-verlegen-weitere-truppen-in-den-nahen-osten USA verlegen weitere Truppen in den Nahen Osten Überregionale Schlagzeilen Vermischtes 1 Angriffe Es Montag Pressekonferenz USA | Presse AugsburgHubschrauber der US-Army, über dts Nachrichtenagentur

Der hatte Stunden zuvor eine verstärkte Uran-Anreicherung angekündigt. Dies werde innerhalb der nächsten zehn Tage geschehen, sagte Behrouz Kamalvandi, Sprecher der iranischen Atombehörde am Montag auf einer vom Staatsfernsehen übertragenen Pressekonferenz in der Schwerwasseranlage Arak. Die Spannungen hatten in den letzten Tagen zugenommen, nachdem Washington den Iran beschuldigt hatte, Angriffe auf westliche Öltanker verübt zu haben.