USA wollen Impfungen mit Johnson & Johnson vorerst stoppen

Nach mehreren Fällen von Blutgerinnseln nach einer Corona-Impfung mit dem Wirkstoff des Herstellers Johnson & Johnson wollen die USA das Mittel vorerst nicht weiter verwenden. Das teilten die US-Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA sowie die Gesundheitsbehörde CDC am Dienstag mit. Demnach wird „aus Vorsicht“ eine Pause bei der Verwendung des Impfstoffs empfohlen. Spritze, über dts NachrichtenagenturBehördenangaben … USA wollen Impfungen mit Johnson & Johnson vorerst stoppen weiterlesen