VBE für Sicherheitsphase in Schulen nach Sommerferien

Der Chef des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, dringt auf eine Sicherheitsphase in den Schulen unmittelbar nach den Sommerferien. „Gerade zu Beginn des Schulbetriebs müssen wir erhöhte Vorsicht walten lassen“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgaben). „Wir fordern daher eine mindestens 14-tägige Sicherheitsphase nach den Sommerferien.“

Dts Image 14930 Nbrkdjmsrf 3121 800 600Schule mit Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

In dieser Zeit müsse verstärkt getestet werden. Vorbild könne hierbei Berlin sein, so der Lehrergewerkschafter. Das Bundesland wolle in der ersten Woche die Schüler drei Mal, in der zweiten Woche zwei Mal testen lassen.

„Zudem sollte in diesen beiden Wochen die Maskenpflicht im Gebäude und auch im Unterricht wieder eingesetzt werden – und zwar inzidenzunabhängig“, forderte Beckmann. „Natürlich ist das nicht der Start, den wir uns wünschen würden. Aber Vorsicht ist besser als das Nachsehen zu haben – und das hatten wir in den letzten Monaten genug.“ Ziel müsse es sein, schnellstmöglich zu einem geregelten Schulbetrieb zurückzukommen.

„Das werden wir nur erreichen, wenn wir die Sicherheitsphase von zwei Wochen zu Beginn der Schule nutzen, um ein mögliches Infektionsgeschehen konsequent zu unterbinden.“