Verbraucherschützer: Kostenloser Reiserücktritt bei Risiko

Urlauber mit Vorerkrankungen und aus der Risikogruppe sollten ihre Reisen nach Ansicht von Verbraucherschützern in der Corona-Pandemie kostenlos absagen können.

Laut dem Bundesverband der Verbraucherzentralen sollte sich niemand durch eine Zahlungsaufforderung verpflichtet fühlen in ein Risikogebiet zu fahren – wenn man aufgrund seines Risikoempfindens oder einer gesundheitlichen Vorbelastung eigentlich lieber davon absehen würde. Eine Urlaubsreise etwa für den Herbst zu planen, sei angesichts der unberechenbaren Corona-Pandemie schwierig. Niemand wisse beispielsweise, ob ein Urlaubsland dann ein Risikogebiet sei oder nicht.

Nach derzeitiger Rechtslage reicht die Angst vor einer Ansteckung nicht als Grund für eine kostenlose Stornierung aus. Am größten sind die Chancen bei einer Pauschalreise: Hier kommt es darauf an, ob das vertraglich zugesicherte Programm durchgeführt werden kann oder nicht.