Verdienter Punktgewinn | FV Illertissen spielt Remis in Eichstätt

In einem kampfbetonten und intensiven Spiel holte Regionalligist FV Illertissen am Samstag beim VfB Eichstätt mit einem 1:1 verdient einen Punkt.

Pexels Philipp Bruegger 5894435
Foto von Philipp Brügger von Pexels

Vom Spielverlauf her leistungsgerecht, allerdings benötigten die Illertisser auch die tatkräftige Hilfe von Torhüter Felix Thiel. Der parierte nämlich gleich zwei Foulelfmeter. Zunächst, beim Stand von 0:0, in der 19. Minute, als er selbst den Eichstätter Sebastian Graßl gefoult hatte, den von Kapitän Philipp Federl. Auch in der 39. Minute war er beim zweiten Strafstoß, diesmal von Fabio Pirner ausgeführt, in der richtigen Ecke und hielt. Allerdings war diesmal der Pfiff von Schiedsrichter Manuel Steigerwald äußerst umstritten, denn der Eichstätter Dominik N’gatie ließ sich nach einem harmlosen Schubser von Nico Keckeisen geschickt fallen. Zu dem Zeitpunkt führten die Illertisser mit 1:0, das Semir Telalovic nach einer guten Viertelstunde(21.) erzielt hatte. Er vollstreckte, nach guter Vorarbeit von Leif Estevez und Max Zeller, aus etwa 10 Metern eiskalt flach ins lange Eck. Dies in einer Phase, als  die Illertisser nicht so richtig ins Spiel kamen.

„Es ist aber auch schwer gewesen, die immer wieder hohen und weiten Bälle der Gastgeber wegzuverteidigen“ so Max Zeller, einer der jungen Illertisser Spieler. Darüber hinaus attacktierten die Gastgeber, zumindest in der Anfangsphase, sehr früh und erzwangen so immer wieder Ballverluste der Illertaler. „Da hätte uns ein zweites Tor gutgetan, denn der holprige und knüppelharte Platz machte es schwer, sich rauszuspielen“, so Zeller. Zumindest zwei Möglichkeiten, die Führung auszubauen, gab es vor der Pause. Doch der Weitschuss von Leif Estevez(27.), als auch der Versuch von Lukas Rietzler(39.) aus spitzem Winkel blieben erfolglos. Da es kurz nach der Pause auch Philipp Boyer, nach Flanke von Sebastian Enderle, mit seinem Kopfball nicht gelang, die Führung auszubauen, waren die Einheimischen mit einer ihrer typischen Aktionen (weiter hoher Ball)erfolgreich. Julian Kügel traf zum 1:1(58.)aus kurzer Entfernung.

FC Memmingen kassiert späten Ausgleich gegen Eltersdorf