Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz – Polizei beendet Partys im schwäbischen Raum

 
Auch wenn sich die allermeisten Menschen an die derzeit geltenden Corona-Regeln halten, nehmen es manche Zeitgenossen offenbar nicht so genau mit den gesetzlichen Vorgaben, was jetzt entsprechende Konsequenzen nach sich zieht.
Coronavirus 4959761 1280
Bild von congerdesign auf Pixabay
 
Nachfolgend die am vergangenen Wochenende festgestellten Kontaktverstöße im privaten Bereich, die der Polizei resultierend aus Ruhestörungen mitgeteilt, bzw. durch die Beamten selbst wahrgenommen wurden.

:: Feierlichkeiten durch Jugendliche/Heranwachsende in 86698 Oberndorf a. Lech

Am 29.11.2020, gegen 16.00 h, wurden am Skaterplatz in der Ellgauer Straße insgesamt 13 junge Personen festgestellt, die eine Glühweinparty abhielten (Notstromaggregat zum Betrieb einer Herdplatte, Campingstühle vorhanden).

:: Private Feier mit Marihuana-Konsum in 86152 Augsburg

Am 29.11.2020, gegen 16.10 Uhr, Mitteilung über eine laute Party in Augsburg, Jägergäßchen. Bei Kontrolle wurden 6 Personen aus unterschiedlichen Haushalten festgestellt, die auch Marihuana konsumierten.

:: Feier von 7 Personen in 86153 Augsburg

Am 29.11.2020, gegen 00.50 Uhr, wurden 7 Personen vor dem Glaspalast angetroffen, die dort Alkohol konsumierten.

:: Treffen von 11 Personen in 86368 Gersthofen

Am 28.11.2020, 22.30 Uhr, wurden in der Röntgenstraße an der dortigen Waschanlage 11 Personen festgestellt, die sich dort zusammen aufhielten.

:: Feier von 6 Personen in 86420 Diedorf

Am 28.11.2020, 22.45 Uhr, wurde eine laute Gartenparty mitgeteilt. Bei der Kontrolle wurden 6 Personen aus unterschiedlichen Haushalten angetroffen.

:: Geburtstagsfeier in 89344 Aislingen

Am 27.11.2020, 21.00 Uhr, Mitteilung über eine private Geburtstagsfeier. Bei der Kontrolle wurden 7 Personen aus 4 Haushalten festgestellt.

Alle festgestellten Personen werden nun bei der jeweils zuständigen Verfolgungsbehörde zur Anzeige gebracht und müssen mit einem entsprechenden Bußgeld rechnen.

Daher nochmals der Appell, sich an die bestehenden Regelungen zu halten, die Kontakte untereinander auf ein Minimum zu beschränken und dabei auch auf den Mindestabstand zu achten. Corona-Verstöße können teuer zu stehen kommen, im schlimmsten Fall kostet Unachtsamkeit im Umgang mit dem Virus aber das Leben.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.