Am Sonntag kam es gegen 14:30 Uhr am Vorplatz des Oberhauser Bahnhofs zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 41-jährigen und einem 37-jährigen Mann.

 

Hierbei schlug der 41-Jährige unvermittelt und massiv mit einem in einer Jacke eingewickelten Stein auf den Kopf des Geschädigten ein. Im Anschluss floh er vom Tatort.

Der 37-Jährige erlitt durch den Schlag schwere Kopfverletzungen und muss stationär im Krankenhaus behandelt werden. Nach derzeitigem Stand ist mit einem Ableben nicht zu rechnen.

Der 41-jährige Mann konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl wegen versuchtem Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Vollzug setzte. Der 41-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die Kriminalpolizei Augsburg bittet Zeugen des Vorfalls sich unter der 0821/323 3810 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.