Bei einer Schlägerei in einem Parkhaus im Kempten wurde Mitte Dezember ein Mann von drei Personen verprügelt. Ein 16-jähriger Angreifer sitzt nun wegen versuchter Tötung in U-Haft.

Symbolbild

In der Nacht auf auf den 16. Dezember kam es in einem Parkhaus in der Kemptener Kronenstraße zunächst zu einer Sachbeschädigung an mehreren Pkws. Ein 21-Jähriger aus Durach konnte mit seinen drei Freunden eine Gruppe junger Männer im Alter von 15-24 Jahren in der unmittelbaren Nähe antreffen und sprach sie auf die Sachbeschädigung an. Es kam zunächst zu einer verbalen Streitigkeit, in dessen Verlauf die drei 15 bis 24 Jahre alten Männer auf den 21-Jährigen einschlugen. Dabei trat ein 16-Jähriger mehrfach mit dem Fuß gegen den Kopf des 21-Jährigen.

Die Begleiter des Geschädigten konnten letztlich die Täter von weiteren Schlägen abhalten und die Polizei verständigen. Vor Ort konnten die drei jungen Männer vorläufig festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Kempten gebracht, in welchem er ärztlich versorgt wurde. Die drei Täter waren zur Tatzeit alkoholisiert und konnten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft am nächsten Morgen ihren Eltern übergeben werden. Gegen die jungen Männer wird nun wegen der begangenen Körperverletzungen ermittelt.

Aufgrund mittlerweile gewonnener Erkenntnisse, ergab sich gegen einen der an der Schlägerei Beteiligten der Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der 16-jährige Tatverdächtige gestern Nachmittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchtem Totschlag gegen den Jugendlichen, welcher im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.