Die Abwehrabteilung des EV Füssen nimmt langsam Gestalt an. Abwehrstratege Lubos Velebny geht in seine dritte Spielzeit am Kobelhang, und wird mit seinem großen Erfahrungsschatz sicherlich erneut eine wichtige Personalie in der Füssener Defensive darstellen.

Nikolas-Oppenberger-3 Verteidiger mit riesiger Erfahrung - Lubos Velebny bleibt beim EV Füssen mehr Eishockey Ostallgäu Sport Eissportverein Füssen EV Füssen EVF | Presse Augsburg
Ehemaliger Junioren-Nationalspieler mit 305 Erstliga- und 77 Zweitliga-Partien für sein Heimatland Slowakei, NHL-Draft der Toronto Maple Leafs, Nordamerika-Erfahrung in den Profiligen UHL und IHL, europäische Auslandserfahrung in Ungarn und Österreich, sowie natürlich seine Karriere in Deutschland mit 215 Oberliga- und 43 Zweitliga-Spielen – Lubos Velebny bringt mit seinen 36 Jahren eine außergewöhnliche Vita für die Bayernliga mit.

Dabei ist der ehemalige Profi nach seinen Gastspielen in Peiting und Bad Tölz am Alpenrand längst heimisch geworden, besitzt seit vergangenem Jahr auch die deutsche Staatsangehörigkeit. Für Füssen ein Glücksgriff, dass der Verteidiger nach einer langwierigen Verletzung im Januar 2017 noch vereinslos war, und den EVF in den Aufstiegsplayoffs zur Bayernliga erfolgreich unterstützen konnte. Auch letzte Spielzeit nahm er eine wichtige Rolle in der Abwehr ein, wie sehr sah man am Ende der Saison in der Zwischenrunde, als er auf Grund einer Verletzung pausieren musste. Offensiv gelangen dem Linksschützen in 23 Spielen der Bayernliga 5 Treffer und 13 Torvorlagen.

Lubos Velebny ist ein unangenehmer Gegenspieler für die Kontrahenten, der mit allen Mitteln das eigene Tor verteidigt. Doch auch offensiv setzt der 1.88 Meter große und rund 100 Kilogramm schwere Defender immer wieder Akzente. Sein gefürchteter Schlagschuss ist eine regelrechte Waffe im Powerplay, dazu glänzt er mit klugem Aufbauspiel und Übersicht.