Vertragsverlängerung statt Abschied – Niederlechner bleibt beim FC Augsburg

Vor wenigen Tagen hatte es noch nach Abschied ausgesehen, jetzt hat Florian Niederlechner beim FC Augsburg verlängert.

191207Em1193
Niederlechner bleibt | Foto: Eduard Martin

Chicago Fire aus der nordamerikanischen MLS hatte Anfang Januar ein konkretes Angebot für Florian Niederlechner beim FC Augsburg eingereicht. Der Angreifer sollte nach Informationen des kicker beim ehemaligen Club von Bastian Schweinsteiger mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet werden, doch daraus wurde nichts. Wie Stefan Reuter, der Geschäftsführer Sport des FCA vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt bei DAZN bestätigte, hatte der Bundesligist die Freigabe verweigert. „Es war klar, dass wir ihn nicht abgegeben werden.“, so Reuter.

In Schwaben plant man offensichtlich auch über die laufende Spielzeit hinaus mit dem 31-jährigen gebürtigen Ebersberger. Der Vertrag des Stürmers beim Erstligisten wurde erst kürzlich um ein Jahr bis 2023 verlängert. Allem Anschein nach war das bisherige Arbeitspapier mit einer entsprechenden Option ausgestattet.

Niederlechner war 2019 vom SC Freiburg nach Augsburg gewechselt und kam auf bisher 34 Torbeteiligungen (21 Tore/13 Vorlagen) in 74 Bundesligapartien für die Fuggerstädter.