2.152 weitere hilfsbereite Menschen ließen sich am Samstag in Horgau, Velten und Braunschweig als neue potentielle Lebensspender bei der DKMS aufnehmen, alleine 898 davon in Horgau. Viele weitere ließen und lassen sich das Wangenabstrichset noch auf dem Postweg zusenden. Ob die Aktion ein Erfolg war, wird sich zeigen wenn Spender gefunden werden konnten. Doch die Chancen sind gestiegen.IMG_2476 Viel erreicht, aber noch nicht gesiegt - Gelungener DKMS-Aktionstag in Horgau Bildergalerien Gesundheit Landkreis Augsburg News Newsletter DKMS Horgau | Presse Augsburg

Renate und Sebastian Vogel waren für das vergangene Wochenende eigens aus Berlin angereist. Sie wollten in Horgau sein und mithelfen, wenn dort eine DKMS-Registrierungsaktion für ihre kleine Enkeltochter Emma durchgeführt wird (wir berichteten). Diese hatte ihr Sohn, Emmas Onkel Simon initierte. Was die drei dann miterleben konnten war beeindruckend. „Es ist überwältigend zu sehen, wie die Hilfsbereitschaft die Menschen deutschlandweit verbindet!, so Renate Vogel. Und sie hat recht.

Schon im Vorfeld war zu spüren, dass an diesem Tag einiges bewegt werden kann. Viele hatten dazu beigetragen, dass die Aktion ohne Probleme verlaufen wird. Schon im Vorfeld wurde einiges dafür getan. Am Aktionstag selbst standen dann mehr als 100 ehrenamtliche Helfer im Datenaufnahmeteam, beim Kaffee- und Kuchenverkauf, am Mal- und Kinderschminktisch, für den Luftballonstart, die Tombola oder wie die Feuerwehren aus Horgau, Horgauergreut und Auerbach für die Parkplatzsicherheit im Dienst der guten Sache. Bürgermeister Thomas Hafner zeigte sich beeindruckt, wie die Menschen aus Horgau und Umgebung zusammenhalfen: „Ich danke euch von ganzem Herzen!“

Aktionstag war eine gelungene Sache

So gut vorbereitet wurde der Aktionstag dann tatsächlich zu einer gelungenen Sache. Ob sie für Emma oder einen der zahlreichen weiteren Erkrankten ein Erfolg ist, wird sich herausstellen. Die Chancen auf einen Stammzellenspender stiegen jedenfalls am vergangenen Samstag an.

IMG_2502 Viel erreicht, aber noch nicht gesiegt - Gelungener DKMS-Aktionstag in Horgau Bildergalerien Gesundheit Landkreis Augsburg News Newsletter DKMS Horgau | Presse Augsburg
Simon Vogel (Mitte) begrüße Arvids Rekis und Henry Haase, die die Aktion unterstützten

Alleine in Horgau ließen sich 898 Menschen als Stammzellenspender registrieren, mit den Parallelveranstaltungen in Velten bei Berlin und Braunschweig waren es 2.152. Auch Augsburger Panther-Verteidiger Henry Haase hatte sich in Horgau in die Kartei aufnehmen lassen. Er war mit seinem Kollegen Arvids Rekis in die Westlichen Wälder gekommen. AEV-Legende Rekis (10 Jahre beim Club) ist ebenfalls schon seit einiger Zeit als möglicher Spender registriert: „Es ist so wichtig und nur eine Kleinigkeit, die wir tun können. Es geht um das Leben des Mädchens und der anderen Patienten“. Für ihn war es eine Selbstverständlichkeit sich gemeinsam mit Haase zu engagieren und für Autogramme zu Verfügung zu stehen. Dies tat auch Boxweltmeisterin Tina Schüssler, die zudem mit ihrem Mutmachlied ‚Wir sind Sieger!‘ einen passenden Titelsong auf der Bühne der Rothtalhalle performte.

Aktionen in Stadtbergen und Gersthofen retten 106 Leben

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit, auch hier zu helfen!“, so Landrat Martin Sailer der als einer der Schirmherren fungierte  Er hat bereits die Typisierungsaktionen für Lucia und Lisa in Stadtbergen sowie den Aufruf für Nele in Gersthofen nach Kräften unterstützt. Aus diesen Typisierungsaktionen konnten in den letzten Jahren 106 Stammzellspender betroffenen Patienten die Chance auf ein neues Leben schenken. Viele weitere Lebenschancen entstehen jetzt aus dem Horgauer Aufruf.

Auch in Aindling findet eine Typisierungsaktion statt

Dies freut auch die zweite Schirmherrin, die Bayerische Staatssekretärin Carolina Trautner. Sie war ebenfalls bereits bei einer Typisierungsaktion in Stadtbergen aktiv und bedankt sich am Samstag nochmals bei allen, die sich diesem lebensrettenden Thema annehmen. Sie versprach: „Ich werde mithelfen, weitere Unterstützer für die verschiedenen Aufrufe zu finden!“ Bereits am 6. und 7. Juli besteht erneut im Raum Augsburg erneut die Möglichkeit sich registrieren zu lassen. Im Rahmen vom Aindlinger Marktfest wird es eine von Aichach-Friedbergs Landrat Klaus Metzger unterstützte Typisierungsaktion geben.IMG_2538 Viel erreicht, aber noch nicht gesiegt - Gelungener DKMS-Aktionstag in Horgau Bildergalerien Gesundheit Landkreis Augsburg News Newsletter DKMS Horgau | Presse Augsburg

Die Geldspendenbereitschaft war großartig

Die große Bereitschaft sich als möglicher Stammzellenspender registrieren zu lassen hat für die DKMS aber auch eine finanzielle Seite. Zur Finanzierung des Horgauer Aufrufes fallen bei der DKMS 31.430 Euro an Laborkosten an. Ein guter Teil davon kann dank der Großzügigkeit der Teilnehmer des Aktionstags und vieler weiterer Unterstützer gedeckt werden. 12.028 Euro lagen am Samstagabend in Horgau in den Spendenboxen. Weitere ca. 3.000 Euro kommen aus der Tombola, dem Kuchen-, Leberkäs- und Getränkeverkauf dazu. „Außerdem bedanken wir uns für die bereits eingegangenen Überweisungen auf dem DKMS-Spendenkonto in Höhe von 8.000 Euro,“ so Simon Vogel. Noch weist die „Bilanz“ allerdings ein Minus aus. Jeder weitere Euro zählt, um die Typisierungen der vielen hilfsbereiten Menschen finanzieren zu können, die sich am Aktionstag aufnehmen ließen oder sich auf dem Postweg registrieren lassen.

  • DKMS-Spendenkonto
  • IBAN: DE77 7004 0060 8987 0000 60
  • BIC: COBADEFFXXX
  • Verwendungszweck: Emma

Bis 200 Euro und dem vereinfachten Spendennachweis (zu finden unter https://www.dkms.de/de/vereinfachter-spendennachweis) gilt die Überweisung als Spendenquittung. Bitte geben Sie bei der Überweisung Ihre Adresse an.