Seit vergangener Woche bereiten sich die drei Kanu Schwaben (Melanie Pfeifer, Sideris Tasiadis und Alexander Grimm) und Hannes Aigner (Augsburger Kajakverein) mit der kompletten Nationalmannschaft in Lee Valley auf den diesjährigen Saisonhöhepunkt vor. Vom 16.bis 20. September findet auf der Olympiastrecke von London 2012 die Weltmeisterschaft im Kanuslalom der Leistungsklasse statt und zugleich werden die Quotenplätze für Rio 2016 ausgefahren. Die vier schwäbische Kanuten werden an den Start gehen.

Die drei erfolgreichen Schwabenkanuten Alexander Grimm, Melanie Pfeifer und Sideris Tasiadis starten bei der WM. | Foto: M.Stenglein
Die drei erfolgreichen Schwabenkanuten Alexander Grimm, Melanie Pfeifer und Sideris Tasiadis starten bei der WM. | Foto: M.Stenglein

 

Der Canadier Spezialist Sideris Tasiadis konnte auf dieser Strecke Olympia-Silber aus dem Wildwasserkanal fischen und ist schon voller Vorfreude auf die anstehende Weltmeisterschaft in England. Auch vom Nachbarverein AKV Augsburg ist ein Kajaksportler am Start, Hannes Aigner, er holte sich vor drei Jahren die olympische Bronzemedaille.

Auch Kajak-Fahrerin Melanie Pfeifer freut sich schon auf die Wettbewerbe in der Nähe von London “Auch wenn wir dieses Jahr schon mehrere Wochen zur Vorbereitung hier waren, kann man nicht genug von der Strecke bekommen. Es gibt zig Kehrwässer, Walzen und Wellen, die man in verschiedensten Kombinationen befahren kann. Da wird einem nie langweilig. Um zwischen den Einheiten auf andere Gedanken zu kommen, waren wir im „Woburn Safaripark“ und zum Sightseeing in London. So langsam heißt es Kräfte sparen und heiß werden auf die Wettkämpfe… Wir – die Schwabenkanuten – sind in Topform und freuen uns auf den Kampf um die Medaillen!“