Vier Raubüberfälle auf Filialen der Stadtsparkasse Augsburg – Täter nach fast sechs Jahren verhaftet

Ein zwischenzeitlich fast 53-jähriger verurteilter Bankräuber, der im Oktober 2007 aus der JVA Krefeld entkommen ist, wurde am 08.11.2021 von Zielfahndern des LKA NRW in Köln festgenommen. Der Räuber soll zudem vor fast sechs Jahren für insgesamt vier Überfälle auf Geschäftsstellen der Stadtsparkasse Augsburg verantwortlich gewesen sein.

Sparkasse Bärenkeller
Die Sparkasse im Bärenkeller war das Ziel des Überfalls

Zielfahnder des Landeskriminalamtes NRW nahmen letzten Montag (8. November 2021) in der Kölner Innenstadt den mit internationalem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Krefeld gesuchten türkischen Staatsangehörigen Rahim fest.

Rahim Dikrekci war am 12. Oktober 2007 auf bisher ungeklärte Weise aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Krefeld geflüchtet. Dort saß er seinerzeit nach zwei begangenen Banküberfällen in Untersuchungshaft ein. Im September 2007 wurde er vom Landgericht Krefeld zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Wenige Tage nach der Flucht aus der JVA Krefeld wurde er bereits in Istanbul lokalisiert. Als türkischer Staatsangehöriger kam seine Auslieferung an deutsche Strafverfolgungsbehörden nicht in Betracht.

2016 erließ das Amtsgericht Augsburg einen weiteren Haftbefehl wegen verschiedener Banküberfälle aus den Jahren 2015/2016. Zwischen April 2015 und Februar 2016 soll der Mann Raubüberfälle auf vier verschiedene Geschäftsstellen der Stadtsparkasse im Augsburger Stadtgebiet verübt und dabei insgesamt sechsstellige Beträge erbeuten haben.

Als Ergebnis langjähriger Zielfahndungsmaßnahmen konnte die Einreise des flüchtigen Dikrekci in die Bundesrepublik Deutschland über Österreich nachvollzogen werden. In Köln erfolgte dann letztlich seine Festnahme durch die Zielfahnder des LKA NRW.

pm/pa