Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag,17.11.2022

gegen 16:20 Uhr auf der St. 2032 zwischen Adelsried und Welden.

315954507 1902087366809811 8953065660509897177 N
Foto: Feuerwehr Horgau

Der 39Jährige Fahrer eines Opel Meriva, welcher von Welden in Richtung Adelsried fuhr kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Die 52Jährige Fahrerin eines entgegenkommenden VW Polo konnte zwar noch in Richtung der Leitplanke ausweichen, einen Zusammenstoß dadurch jedoch nicht verhindern. Sie wurde bei dem Unfall schwer und ihre 20Jährige Tochter, welche auf dem Beifahrersitz saß, leicht verletzt.

In die schleudernden Unfallfahrzeuge fuhr dann auch noch ein 32 Jähriger Mann mit einem Skoda Octavia, welcher unmittelbar hinter der 52Jährigen fuhr. Er konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die beiden anderen Fahrzeuge. Er zog sich eine Armfraktur, sowie diverse Prellungen zu. Auch der 39Jährige Unfallverursacher wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er musste, ebenso wie die 52Jährige Fahrerin des VW Polo, von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen gerettet werden, da sie eingeklemmt waren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 32.000, €.

Im Einsatz waren die Feuerwehren von Adelsried, Horgau und Bonstetten mit ca. 45 Kräften. Ein Rettungshubschrauber, sowie drei Rettungswagen waren ebenso vor Ort. Die St. 2032 war von 16:30 18:30 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.