Vizekönigin | Studentin aus dem Landkreis Augsburg wird Zweite bei der Wahl zur Bayerischen Bierkönigin

Nun darf sie sich wohl Vizekönigin nennen. Die 22-jährige Studentin Isabella Wagner aus dem Horgauer Ortsteil Auerbach wurde bei der Wahl zur Bayerischen Bierkönigin am gestrigen Abend Zweite.

bierkönigin_004 Vizekönigin | Studentin aus dem Landkreis Augsburg wird Zweite bei der Wahl zur Bayerischen Bierkönigin News Alte Kongreßhalle München Auerbach Bayerische Bierkönigin 2015 Horgau Isabella Wagner | Presse Augsburg
Die stolze Zweite Isabella Wagner (li.) bei der übergabe der „Bierkrone“ durch Tina-Kristin Rüger an ihre Amtsnachfolgerin. | Foto: privat

Isabella Wagner war mit dem Ziel angetreten die bayerischen Farben und das bayerische Bier im kommenden Jahr als Bayerische Bierkönigin zu vertreten. Dafür musste sich die 22-jährige Studentin (Global Business Management) gegen sechs weitere junge Frauen aus dem ganzen Freistaat durchsetzen. Bei einem Online-Voting konnte sich Isabella Wagner bereits auf den dritten Rang vorarbeiten. Die Wertung aus dem Internet sollte zu einem Drittel in das Gesamtergebnis einfließen. Am gestrigen Finalabend trugen dann eine Jury und das Saalpublikum in der Alten Kongreßhalle München die weiteren Anteile bei. Neben einem attraktiven Auftreten muss die Bierkönigin auch einiges an Fachwissen rund um den Gerstensaft mitbringen. Auch hier konnte Wagner überzeugen.

Am Ende belegte die junge Frau aus dem Horauger Ortsteil Auerbach den zweiten Rang hinter Marlene Speck aus Starnberg. Die Bierkönigin 2015 lag bereits nach der Internetabstimmung vorne und ließ sich diesen Platz auch nicht mehr streitig machen. Dritte wurde die Miltenbergerin Katharina Walter, die im Intenet noch auf Rang 4 lag. Auch wenn es nicht ganz für die Krone gereicht hat freut sich die Schwäbin: „Es hat total Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung“. Das darf sie sich auch. Als bestplatzierte Frau aus Bayerisch-Schwaben ist sie wohl zumindest so etwas wie die „Schwäbische Bierkönigin“. Offiziell gibt es diesen Titel aktuell (noch) nicht, auch wenn sich Wagner dies gut vorstellen könnte: „ch hoffe dennoch, dass es irgendwann in der Zukunft mal eine Bierkönigin aus Bayrisch-Schwaben gibt, da wir hier ja auch nach Oberfranken und Oberbayern die größte Brauereidichte in Bayern haben und wunderbare Brauereien mit tollen Bieren.“ Bis dahin wird sie sich weiter ihrem Studium widmen und als Bierexpertin zu Verfügung stehen, denn: „Die Freude am Bier und an der bayerischen Kultur kann mir niemand nehmen und ich stehe auch weiterhin wie bereits davor dafür ein.“

Fotos: privat